nach oben
München wird auch als die "nördlichste Stadt Italiens" bezeichnet, ist aber nicht überall schön.
München wird auch als die "nördlichste Stadt Italiens" bezeichnet, ist aber nicht überall schön. © dpa
01.09.2016

Neue Stadtführung zeigt die hässlichsten Seiten Münchens

München. Biergarten, Viktualienmarkt und Isar-Idylle - München wird oft als nördlichste Stadt Italiens glorifiziert. Dass die auch eine hässliche Seite hat, will eine neue Stadtführung zeigen. Die Veranstalter um den Verein Green City laden am 8. September zur ersten «Munich Ugly Tour».

«Hinter diesen Klischees steckt viel mehr, als nur eine Traumstadt aus Bier und Wurst», heißt es auf der Facebook-Seite. Zu entdecken gebe es bei dem kostenlosen Rundgang hässliche Strukturen, hässliche Gebäude und «the dark side der Bussibussimetropole». Stadtführer wird Eugene Quinn sein, der schon mit einer ähnlichen Tour in Wien Aufmerksamkeit erregte.