nach oben
Nun endlich soll Angela Merkel zur Kanzlerkandidatin beider Unionsparteien ausgerufen werden. Angesichts des SPD-Umfragehochs rücken CDU und CSU zusammen. Erste Ziele des gemeinsamen Wahlprogramms wollen sie nach der Präsidiumssitzung in München vorstellen. Unsere Reporter begleiten das Versöhnungstreffen und den am Nachmittag folgenden Koalitionsgipfel von Union und SPD zur Sicherheits- und Asylpolitik.
Nun endlich soll Angela Merkel zur Kanzlerkandidatin beider Unionsparteien ausgerufen werden. Angesichts des SPD-Umfragehochs rücken CDU und CSU zusammen. Erste Ziele des gemeinsamen Wahlprogramms wollen sie nach der Präsidiumssitzung in München vorstellen. Unsere Reporter begleiten das Versöhnungstreffen und den am Nachmittag folgenden Koalitionsgipfel von Union und SPD zur Sicherheits- und Asylpolitik. © dpa/PZ
06.02.2017

News to go: CDU und CSU rücken zusammen

Nun endlich soll Angela Merkel zur Kanzlerkandidatin beider Unionsparteien ausgerufen werden. Angesichts des SPD-Umfragehochs rücken CDU und CSU zusammen. Erste Ziele des gemeinsamen Wahlprogramms wollen sie nach der Präsidiumssitzung in München vorstellen. Unsere Reporter begleiten das Versöhnungstreffen und den am Nachmittag folgenden Koalitionsgipfel von Union und SPD zur Sicherheits- und Asylpolitik.

Schlagzeilen der Nacht

• Drei Menschen sterben bei Brand in Berliner Saunaclub
• Trump ordnet intensive Personenkontrollen bei Einreise an
• Dobrindt soll Spitzenkandidat der CSU werden
• Massenproteste gegen Regierung in Rumänien gehen weiter
• Opposition kritisiert Oppermanns Aussagen zur Rückführung
• Le Pen startet Wahlkampf mit Angriffen auf die EU
• Trauerfeier für getötete Jugendliche in Arnstein
• New England Patriots feiern fünften Super-Bowl-Triumph

Mensch der Nacht

Lady Gaga

Der Journalist Marcel Mettelsiefen hat für «Das Schicksal der Kinder von Aleppo» den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Dokumentation/Reportage erhalten.

Zahl der Nacht

500 000

Trotz der Rücknahme einer umstrittenen Eilverordnung haben in Rumänien am Sonntagabend nach Schätzungen einheimischer Medien fast eine halbe Million Menschen den Rücktritt der Regierung verlangt. Allein in der Hauptstadt Bukarest gingen demnach etwa 250 000 Menschen auf die Straße.

Zitat der Nacht

„Genießt den Super Bowl. Und danach machen wir weiter: MAKE AMERICA GREAT AGAIN.“

(Anscheinend gönnt sich auch Donald Trump anlässlich des Super Bowl eine Auszeit - zumindest twitterte er diese Sätze kurz vor dem Kickoff in Houston.)

Top-Themen des Tages

Präsidiumssitzung von CDU und CSU

Unter dem Druck steigender Umfragewerte für die SPD rücken die zerstrittenen Unionschefs Angela Merkel und Horst Seehofer demonstrativ zusammen. Sieben Monate vor der Bundestagswahl soll Merkel in München zur gemeinsamen Kanzlerkandidatin ausgerufen werden. Außerdem sollen in der Präsidiumssitzung am Vormittag Grundzüge des Wahlprogramms festgelegt werden. Fest steht: Es wird keine Einigung auf eine Obergrenze für Flüchtlinge geben.

Sicherheitsfragen Schwerpunkt des Koalitionsgipfels

Nach dem Versöhnungstreffen von CDU und CSU kommen am Nachmittag in München die Spitzen von Union und SPD zusammen. Hauptthema des Gipfels ist voraussichtlich die Sicherheitspolitik. Auf Grundlage des Zehn-Punkte-Plans, den Innenminister Thomas de Maizière (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD) nach dem Terroranschlag von Berlin vorgelegt hatten, sollen Maßnahmen beschlossen werden.

Juristische Auseinandersetzung um Einreisestopp

Der Streit um das von US-Präsident Donald Trump verfügte Einreiseverbot für Flüchtlinge und Bürger aus sieben islamischen Ländern geht in die nächste Runde. Nachdem der Eilantrag der Regierung gegen die Entscheidung eines Berufungsrichters abgewiesen wurde, müssen beide Seiten ihre Anträge begründen. Die juristische Auseinandersetzung könnte sich noch lange hinziehen.

Papst empfängt EKD-Spitze in Rom

Anlässlich des Reformationsjubiläums empfängt Papst Franziskus am Vormittag die Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Rom. Auch der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard Marx, nimmt an der Privataudienz teil. Aus Sicht der EKD ist die Begegnung ein «Meilenstein» auf dem Weg zu einem ökumenisch gestalteten Reformationsjubiläum.

Ermittlungen nach Brand in Berliner Saunaclub

Nach dem tödlichen Brand in einem Berliner Saunaclub will das Landeskriminalamt am Montagmorgen die Ermittlungen aufnehmen. Zunächst war unklar, wodurch das Feuer in dem Etablissement ausgelöst worden war. Drei Männer kamen dabei ums Leben.

Blick zurück

Heute vor ...

• 53 Jahren stimmen Frankreich und Großbritannien dem gemeinsamen Bau eines Kanaltunnels zu.
• 65 Jahren wird Elizabeth als Nachfolgerin des mit 56 Jahren verstorbenen Georg VI zur britischen Königin Elizabeth II. ausgerufen.
• 98 Jahren tritt die Weimarer Nationalversammlung zum ersten Mal zusammen.

Geburtstag haben heute

• Axl Rose (55), amerikanischer Rockmusiker, Leadsänger der Rockgruppe Guns N' Roses («November Rain»)
• Rick Astley (51), britischer Popsänger («Never Gonna Give You Up»)
• Breiti (Andreas Breitkopf) (53), Gitarrist der Toten Hosen