nach oben
Mehr als vier Jahre dauerte die Beweisaufnahme im NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte. Nun beginnen in München die Plädoyers in dem außergewöhnlichen Verfahren.
Mehr als vier Jahre dauerte die Beweisaufnahme im NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte. Nun beginnen in München die Plädoyers in dem außergewöhnlichen Verfahren. © dpa/PZ
19.07.2017

News to go: Mammutverfahren NSU-Prozess geht in die letzte Runde

Mehr als vier Jahre dauerte die Beweisaufnahme im NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte. Nun beginnen in München die Plädoyers in dem außergewöhnlichen Verfahren. Während der bisherigen 373 Verhandlungstage waren insgesamt 815 Zeugen angehört und 42 Sachverständige befragt worden. Allein die Vorträge der Bundesanwaltschaft werden schätzungsweise 22 Stunden dauern. Zschäpe ist als drittes und einzig überlebendes Mitglied des Nationalsozialistischen Untergrunds» wegen Mittäterschaft angeklagt. Ihr droht eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Schlagzeilen der Nacht

• USA fordern Freilassung von Menschenrechtlern in der Türkei
• Trump nominiert Huntsman als Botschafter in Moskau
• Maduro weist Forderung der USA zurück
• UN stellen Zypern-Mission infrage
• Daimler: Abgas-Nachrüstung bei drei Millionen Autos
• Polen: Duda schaltet sich in Justiz-Streit ein
• Kältewelle in Südamerika

Mensch der Nacht

Jon Huntsman

Der erfahrene Diplomat und Geschäftsmann Jon Huntsman soll neuer US-Botschafter in Russland werden. US-Präsident Donald Trump habe den Ex-Gouverneur des Bundesstaats Utah und früheren US-Botschafter in China und Singapur für den Spitzenposten nominiert, gab das Weiße Haus in der Nacht bekannt.

Zahl der Nacht

5,4 Millionen

Für das unrechtmäßige Entern des Greenpeace-Schiffes «Arctic Sunrise» muss Russland an die Niederlande eine Geldstrafe von rund 5,4 Millionen Euro bezahlen.

Zitat der Nacht

"Wir müssen zugeben, dass es ein kollektives Versagen beim Zusammenbasteln eines Abkommens gab."

(Espen Barth Eide, UN-Sonderbeauftragter, über das Scheitern der Friedensgespräche für Zypern. Die Vereinten Nationen überdenken ihre Präsenz auf der Mittelmeerinsel. Die UNFICYP genannte Mission wurde zwar vorerst um ein halbes Jahr verlängert, wie der UN-Sicherheitsrat gestern in New York entschied. Sie soll aber ausgiebig überprüft werden.)

Top-Themen des Tages

Bundesanwaltschaft beginnt im NSU-Prozess mit Plädoyer

Vor dem Oberlandesgericht München beginnen (11.00 Uhr) die Plädoyers im NSU-Prozess. Zunächst soll die Bundesanwaltschaft ihren Schlussvortrag halten. Das Anklage-Plädoyer soll nach der Planung des Gerichts auf die Prozesstage bis zum 1. August verteilt werden. Anschließend ist die Verhandlung während der bayerischen Sommerferien unterbrochen. Die Plädoyers der anderen Prozessparteien folgen ab September.

William und Kate kommen nach Deutschland

Prinz William und seine Frau Kate beginnen in Berlin ihren dreitägigen Besuch in Deutschland. Erste Stationen sind das Kanzleramt (12.30 Uhr), danach das Brandenburger Tor und das Holocaust-Mahnmal. Es ist das erste Mal, dass der Enkel der Queen mit seiner Frau und den beiden Kindern George und Charlotte nach Deutschland kommt. Weitere Stationen sind am Donnerstag Heidelberg und am Freitag Hamburg.

Klage entlassener Soldaten nach Skandal um entwürdigende Rituale

Die Klage von vier Soldaten gegen ihre Entlassung aus der Bundeswehr wird vor dem Verwaltungsgericht Sigmaringen verhandelt (14.30 Uhr). Das Urteil soll am Folgetag bekanntgegeben werden. Die Männer waren in der Kaserne in Pfullendorf in Baden-Württemberg stationiert und sollen dort im Herbst 2016 und im Januar 2017 an entwürdigenden Aufnahmeritualen teilgenommen haben.
Immer mehr Ältere im Krankenhaus - Barmer fordert Verbesserungen
Die Barmer-Krankenkasse will Vorschläge für eine bessere Versorgung der immer zahlreicheren älteren Krankenhauspatienten in Deutschland machen. So sei die Zahl älterer und mehrfach kranker Patienten im Krankenhaus binnen zehn Jahren um 80 Prozent auf zwei Millionen gestiegen. Vorgestellt wird nun in Berlin (10.30 Uhr) ein neuer Krankenhausreport der Barmer. Darin wird die Versorgung Älterer untersucht.

Außerdem interessant

• Die gewaltsamen Proteste gegen den G20-Gipfel sind Thema im Innenausschuss der Hamburger Bürgerschaft (16.00 Uhr).
• Experten der EU-Länder entscheiden über neue Vorgaben für Pommes-Buden und andere Restaurants, mit denen Verbraucher besser vor dem krebsverdächtigen Stoff Acrylamid geschützt werden sollen.
• Als weltweit erstes Land startet Uruguay den staatlich organisierten Verkauf von Marihuana in ausgewählten Apotheken.
• Der Bundesgerichtshof verhandelt (10.00 Uhr) über Rechte von Verbrauchern nach einem Autokauf im Internet. Diesmal geht es um den Vorschuss für Transportkosten zur Autowerkstatt.
• Die drohenden Fahrverbote für Diesel in der Stuttgarter Innenstadt sind Thema vor dem dortigen Verwaltungsgericht. Es geht um eine Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH), mit der die Landesregierung gezwungen werden soll, konsequenter gegen die Luftverschmutzung in Stuttgart vorzugehen.
• In Berlin (11.00 Uhr) werden die Ergebnisse der Studie «Out im Office?!» zur Arbeitssituation lesbischer, schwuler, bisexueller und transgeschlechtlicher Menschen vorgestellt.
• Im Mordprozess (09.00 Uhr) um den Tod einer schwangeren Frau in Köln wird ein Urteil erwartet. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, seiner Ehefrau aus nächster Nähe zweimal in Brust und Kopf geschossen zu haben.
• Vor dem Oberverwaltungsgericht Münster (10.30 Uhr) klagt ein Polizist nach einem Zeckenbiss auf eine Anerkennung als Dienstunfall.
• Die Bregenzer Festspiele werden eröffnet (10.30 Uhr). Am Abend (21.15 Uhr) feiert die Oper «Carmen» auf der Seebühne Premiere.

Blick zurück

Heute vor ...

• 10 Jahren einigen sich Bund, Bahn, Baden-Württemberg und Stuttgart auf die Finanzierung des milliardenschweren Bahnprojektes Stuttgart 21.
• 15 Jahren ergibt eine Untersuchung des Londoner High Court, dass der britische Arzt Harold Shipman in 27 Jahren mindestens 215 seiner Patienten umgebracht hat.
• 25 Jahren werden in der sizilianischen Hauptstadt Palermo der Mafia- Untersuchungsrichter Paolo Borsellino und fünf seiner Leibwächter durch ein Bombenattentat der Mafia getötet.
• 80 Jahren eröffnen in München die Nationalsozialisten die Ausstellung «Entartete Kunst». Sie beginnen damit ihre Diffamierungskampagne gegen die Moderne Kunst.

Geburtstag haben heute

• Wladimir Kaminer (50), deutsch-russischer Schriftsteller («Russendisko»)
• Bruce Darnell (60), amerikanischer Model-Trainer und Choreograph (Juror der RTL-Show «Das Supertalent»)
• Brian May (70), britischer Gitarrist, Gitarrist der Popgruppe Queen («We Are the Champions»)