nach oben
Matteo Renzi hat seinen Rücktritt angekündigt.
Matteo Renzi hat seinen Rücktritt angekündigt. © dpa
05.12.2016

News to go: Matteo Renzi scheitert in Italien mit Referendum und kündigt Rücktritt an

Gestern sind gleich zwei folgenschwere Entscheidungen getroffen worden. In Italien ist Matteo Renzi mit seinem Referendum gescheitert - und hat kurz danach seinen Rücktritt verkündet. In Österreich hat sich Alexander Van der Bellen überraschend deutlich gegen FPÖ-Mann Norbert Hofer im Rennen ums Bundespräsidialamt durchgesetzt. dpa ordnet heute ein, was diese Entscheidungen für die betreffenden Länder, für Europa und für Deutschland bedeuten.

Schlagzeilen der Nacht

• Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi kündigt Rücktritt an

• Politiker reagieren erleichtert auf Wahlsieg Van der Bellens in Österreich

• Bartsch und Wagenknecht Spitzenduo der Linkspartei für 2017

• Zahl der Toten nach Brand in Kalifornien steigt auf 33

• Nach Protesten Stopp für Pipeline in North Dakota

• Kerry belehrt Trump wegen dessen Auslands-Telefonaten

• Syrische Armee rückt weiter auf Aleppo vor

Mensch der Nacht

John Key

Auch außerhalb Europas gab es in der Nacht eine politische Personaländerung: Neuseelands Premierminister John Key kündigte überraschend seinen Rücktritt an. Medienberichten zufolge hatte ihn seine Frau darum gebeten, Key selbst deutete ebenfalls familiäre Gründe an. Auf Keys Twitteraccount sah man das Paar noch vor wenigen Tagen den 32. Hochzeitstag feiern.

Zahl der Nacht

1,06

In Reaktion auf die ersten Prognosen zur Abstimmung in Italien rutschte der Euro im frühen asiatischen Handel unter die Marke von 1,06 Dollar. Nach einem Tiefstwert von fast 1,0506 Dollar stabilisierte sich die Gemeinschaftswährung zwischenzeitlich aber wieder.

Zitat der Nacht

„ Man kann ein Referendum verlieren, aber man sollte nicht die gute Laune verlieren, man kann den Kampf verlieren, aber man darf nicht das Vertrauen verlieren, dass dieses Land das schönste der Welt ist.“ (Italiens Noch-Ministerpräsident Matteo Renzi bei der Ankündigung seines Rücktritts.)

Top-Themen des Tages

Was passiert nach dem «Nein» in Italien?

Er hat gekämpft, monatelang. Geholfen hat es nichts. Kurz nach Mitternacht ist es vorbei: Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi verkündet nach etwas mehr als 1000 Tagen im Amt seinen Rücktritt. Die Italiener haben dem zuletzt ungeliebten Premier mit dem «Nein» beim Verfassungsreferendum eine schallende Ohrfeige verpasst. Nun räumt der Europa-Freund das Feld und hinterlässt vor allem eines: große Unsicherheit.

Van der Bellen wird Bundespräsident

Die Österreicher haben überraschend deutlich den ehemaligen Grünen-Politiker Alexander Van der Bellen zum Bundespräsidenten gewählt. Van der Bellens Vorsprung vor Norbert Hofer von der FPÖ war zudem erheblich größer als in den vorangegangenen bei den Wahlgängen. Zum ersten Mal übernimmt damit ein Kandidat das Amt, der nicht einer der beiden Volksparteien SPÖ und ÖVP angehört.

CDU-Führung trifft sich vor Parteitag

Die CDU-Spitze trifft letzte Vorbereitungen für den Bundesparteitag in Essen. Am Nachmittag berät zunächst das Präsidium unter Leitung von Angela Merkel, anschließend der Parteivorstand. Mit einem 21-seitigen Leitantrag will die Führung Frieden in der CDU herstellen und Aufbruchstimmung erzeugen. Merkel stellt sich am Dienstag zur Wiederwahl als Parteivorsitzende.

Urteil gegen Fahrdienstleiter erwartet

Abgelenkt vom Handyspiel? Im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling soll das Urteil gegen den Fahrdienstleiter verkündet werden. Der 40-Jährige soll bei der Arbeit verbotenerweise mit dem Handy gespielt und deshalb mehrere Fehlentscheidungen getroffen haben. Zwölf Menschen starben als zwei Züge zusammenstießen. Die Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft wegen fahrlässiger Tötung.

Blick zurück

Heute vor ...

• 2 Jahren wählt der Thüringer Landtag Bodo Ramelow zum bundesweit ersten Ministerpräsidenten der Linken.

• 70 Jahren wird der «Allgemeine Deutsche Automobil-Club e.V.» (ADAC) - 1933 von den Nationalsozialisten aufgelöst - in München wiedergegründet.

Geburtstag haben heute

• Karl-Theodor zu Guttenberg (45), deutscher Politiker (CSU), Verteidigungsminister 2009-2011

• José Carreras (70), spanischer Sänger und einer der «Drei Tenöre» (mit Luciano Pavarotti und Placido Domingo)

• Patricia Kaas (50), französische Sängerin («Je Te Dis Vous»)