nach oben
Die britische Premierministerin Theresa May unterzeichnet in London das Trennungsgesuch nach Artikel 50 des EU-Vertrags.
Die britische Premierministerin Theresa May unterzeichnet in London das Trennungsgesuch nach Artikel 50 des EU-Vertrags. © Christopher Furlong, PA Wire/dpa
29.03.2017

News to go: May macht den Brexit perfekt

Es ist soweit. Am Mittag will die britische Premierministerin Theresa May offiziell den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union beantragen. Unterzeichnet hat sie die Erklärung bereits gestern Abend. Der Brexit bekommt damit einen Fahrplan, wohl im März 2019 wird die EU-Mitgliedschaft Großbritanniens enden - doch zu welchen Bedingungen?

Umfrage

Sind Sie enttäuscht über das EU-Aus der Briten?

Ja 36%
Nein 54%
Mir egal 10%
Stimmen gesamt 902

Zeigen wird sich auch, wie viel Staub das frisch unterzeichnete Dekret des US-Präsidenten aufwirbelt: Kernstücke der Umweltpolitik seines Vorgängers Barack Obama sollen aufgeweicht werden, die Regierung erleichtert die Kohleförderung.

Schlagzeilen der Nacht

• Brexit: May unterzeichnet EU-Austrittserklärung
• EU-Kommission bedauert Trumps Klima-Dekret
• Schottisches Parlament stimmt für Referendum
• US-Militär: Mögliche Schuld an zivilen Opfern in Mossul
• Bundeswehr-Skandale: Kriminologe soll innere Lage der Truppe untersuchen
• Kontrollgremium kritisiert Amri-Ermittlungen
• Frankreich: Justiz ermittelt gegen Ehefrau von Fillon

Mensch der Nacht

Petra Roth

Die frühere Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) ist neue Trägerin des Kulturgroschens. Der Deutsche Kulturrat sprach der 72-Jährigen die Auszeichnung für ihr herausragendes kulturpolitisches Engagement zu.

Zahl der Nacht

140

Ein Flugzeug mit 140 Passagieren an Bord ist nach der Landung in der zentralperuanischen Kleinstadt Jauja in Flammen aufgegangen. Es gab keine Toten, aber viele Leichtverletzte.

Zitat der Nacht

"Wenn der Präsident heute Abend russisches Dressing auf seinen Salat gibt, gilt das auch gleich wieder als irgendeine russische Verbindung."

(Der Sprecher von US-Präsident Donald Trump, Sean Spicer, am Dienstag im Briefing des Weißen Hauses, genervt von andauernden Fragen zu einer Verbindung der Trump-Regierung zu Russland)

Top-Themen des Tages

May will EU-Austritt Großbritanniens beantragen

Die britische Premierministerin Theresa May will um 13.30 Uhr (MESZ) offiziell den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union beantragen. Mit der Erklärung im britischen Parlament macht May den Weg frei für die zweijährigen Brexit-Verhandlungen mit Brüssel. Etwa zeitgleich will der britische Botschafter Tim Barrow in Brüssel das Trennungsgesuch nach Artikel 50 des EU-Vertrags an den Europäischen Rat übergeben. Die Briten hatten vergangenen Juni mit knapper Mehrheit für den Brexit gestimmt.

Berliner Zweckentfremdungsverbot für Wohnungen beschäftigt BGH

Im Kampf gegen Wohnungsnot gelten in Berlin seit knapp drei Jahren strenge Auflagen für die anderweitige Nutzung von Wohnraum. Ab 9.00 Uhr befasst sich der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe mit dem sogenannten Zweckentfremdungsverbot. Wer eine Wohnung an Feriengäste vermieten oder dort ein Büro einrichten will, darf das nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung. In dem Fall hat ein langjähriger Mieter noch vor Inkrafttreten des Verbots die Kündigung bekommen. Die neue Eigentümerin möchte die Wohnung, damit ihr im selben Haus arbeitender Mann sein Beratungsunternehmen erweitern kann.

Diesel-Ärger wirft Schatten auf Daimlers Hauptversammlung

Diesel und Würstchen waren die bewegenden Themen im vergangenen Jahr bei der Hauptversammlung von Daimler. Auch heute (10.00 Uhr) dürfte das zurückliegende Erfolgsjahr bei der Aktionärsversammlung in Berlin vorwiegend in den Vorträgen von Vorstand und Aufsichtsrat thematisiert werden. Die Anteilseigner dürften sich aber für die jüngst bekannt gewordenen Ermittlungen der Stuttgarter Staatsanwaltschaft gegen Daimler-Mitarbeiter wegen des Verdachts auf Abgas-Manipulationen bei Dieselautos interessieren. Daimler betont gebetsmühlenartig, sich an geltendes Recht zu halten.

Spitzen von Union und SPD suchen Lösungen bei Streitthemen

Die Spitzen von Union und SPD treffen sich im Kanzleramt (20.00 Uhr), um Lösungen bei strittigen Themen zu finden. Erstmals beim Koalitionsausschuss dabei ist der neue SPD-Vorsitzende Martin Schulz. Sechs Monate vor der Bundestagswahl schätzt man die Einigungschancen in der Koalition als gering ein. Schulz wollte ursprünglich wegen einer zeitgleich stattfindenden Veranstaltung der SPD-Fraktion nicht an dem Treffen teilnehmen. Bei der Union sorgte dies für Kritik.

Schweinsteiger wird in Chicago vorgestellt

Gestern Nacht ist er gelandet: Heute wird Bastian Schweinsteiger von seinem neuen Verein Chicago Fire offiziell vorgestellt. Der Fußball-Weltmeister soll um 22.00 Uhr (MESZ) bei einer Pressekonferenz präsentiert werden. Sein erstes Spiel nach seinem Wechsel in die USA könnte Schweinsteiger am Samstag gegen Montreal Impact bestreiten. Schweinsteiger wechselte von Manchester United nach Chicago und unterschrieb dort einen Einjahresvertrag.

Außerdem interessant

• Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Entwicklungshilfeminister Gerd Müller diskutieren auf einer Konferenz, wie Einsätze der Bundeswehr mit Entwicklungspolitik verzahnt werden können (13.00 Uhr).
• Die Landwirtschaftsminister sprechen in Hannover unter anderem, ob die von der Geflügelpest betroffenen Freilandeier-Erzeuger für ihre Einkommensverluste entschädigt werden sollen (14.30 Uhr).
• Nach fast drei Wochen Unterbrechung will das Oberlandesgericht München den NSU-Prozess fortsetzen (9.30 Uhr).
• In der Nacht war es soweit: Seit Mitternacht wurde das terrestrische Fernsehsignal DVB-T in weiten Teilen Deutschlands abgeschaltet.
• Das deutsch-französische Paar Aljona Savchenko und Bruno Massot kämpft bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Helsinki um eine Topplatzierung.
• Stars aus Film und Fernsehen werden am Abend in Berlin bei der Verleihung der Jupiter Awards geehrt (19.30 Uhr).

Blick zurück

Heute vor ...

• 25 Jahren kommt als erstes Staatsoberhaupt in der Geschichte Polens Präsident Lech Walesa zu einem Staatsbesuch nach Deutschland.
• 35 Jahren gewinnt Sylvia Hanika als erste deutsche Tennis-Spielerin das Masters-Turnier in New York.
• 50 Jahren läuft im Hafen von Cherbourg das erste französische
atomgetriebene U-Boot vom Stapel, die «Redoutable».
• 70 Jahren wird in Düsseldorf das Kabarett «Kom(m)ödchen» gegründet.

Geburtstag haben heute

• Christopher Lambert (60), amerikanischer Schauspieler («Highlander - Es kann nur einen geben»)
• Rainer Bonhof (65), niederländisch-deutscher Fußballspieler und -trainer, Spieler bei Borussia Mönchengladbach 1970-78, Trainer der Borussia 1998-2000