nach oben
Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv © dpa
12.12.2016

News to go: Merkel und Erdogan wollen engere Zusammenarbeit in der Terrorabwehr

Als es in der zurückliegenden Silvesternacht zu massenhaften sexuellen Übergriffen auf Frauen in Köln kam, waren rund 140 Polizisten im Einsatz. Beim bevorstehenden Jahreswechsel werden es wohl mehr als zehn mal so viele sein. Das Sicherheitskonzept für die Silvesternacht rund um den Dom stellen Stadt und Polizei heute vor. Ein Ziel scheint schon jetzt klar: An diesem 31. Dezember soll Köln die sicherste Stadt in Deutschland sein.

Schlagzeilen der Nacht

• Einigung der Deutschen Bahn mit EVG möglich

• EU-Beitritt: Mehrere Parlamentarier gegen weitere Gespräche mit der Türkei

• Merkel und Erdogan: Für engere Zusammenarbeit in der Terrorabwehr

• Schulz meidet Festlegung bei K-Frage der SPD

• Rumänien: Sozialdemokraten gewinnen Parlamentswahl

• Mazedonien: Nationalkonservative Regierungspartei bei Parlamentswahl vorn

• EU schließt Flüchtlingsabkommen mit Mali

Mensch der Nacht

Heribert Bruchhagen

Der Hamburger SV trennt sich von Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer. Als Nachfolger werde der frühere Frankfurter Clubchef Heribert Bruchhagen nach einem Beschluss des Aufsichtsrats am Mittwoch den Posten übernehmen.

Zahl der Nacht

6500

Ein Jahr nach dem Start des Beschwerdeportals «Paket-Ärger» ziehen die Betreiber eine positive Bilanz: Seitdem die Plattform am 7. Dezember 2015 online gegangen sei, hätten sie rund 6500 Beschwerden erhalten. Fast die Hälfte - etwa 45 Prozent - beschwere sich, weil ihr Paket trotz Ankündigung per Smartphone-App oder E-Mail nicht zugeliefert worden sei.

Zitat der Nacht

„Ich mag Generäle. Ich denke, dass Generäle fantastisch sind. Sie durchlaufen Schulen und stehen dann am Ende an so etwas wie der Spitze der Pyramide. Und es ist wie ein Test. Sie haben den Lebenstest bestanden“. Der designierte US-Präsident Donald Trump in einem Fox-News-Interview über seine Entscheidung, mehrere Kabinettsposten mit pensionierten Generälen zu besetzen.

Top-Themen des Tages

Köln stellt Sicherheitskonzept für Silvester vor

Nach den Übergriffen auf Frauen in der Kölner Silvesternacht stellen Stadt und Polizei ihr Sicherheitskonzept für den bevorstehenden Jahreswechsel vor. Bekannt ist bereits, dass rund 1500 Beamte im Einsatz sein sollen - im vergangenen Jahr waren es rund 140. Zudem wird es eine Schutzzone rund um den Dom geben. Auf der Domplatte inszeniert der Berliner Lichtkünstler Philipp Geist eine Multimedia-Show. Die Stadt hat das Ziel ausgegeben, nach dem Chaos der vergangenen Silvesternacht nun positive Bilder um die Welt gehen zu lassen.

EU-Außenminister beraten über Verhandlungen mit der Türkei

Der EU-Außenministerrat will heute und morgen in Brüssel über die Beitrittsgespräche mit der Türkei entscheiden. Österreichs Außenminister Sebastian Kurz hat angekündigt, er wolle die Weiterführung der Verhandlungen blockieren. Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich dagegen für eine Fortsetzung der Gespräche ausgesprochen. Am Rande des Treffens will die EU erstmals ein Abkommen mit dem sozialistischen Kuba abschließen. Der Vertrag sieht einen intensiveren politischen Dialog und eine Zusammenarbeit im Handel vor.

IWF-Chefin Lagarde vor Gericht

Weltwährungsfonds-Chefin Christine Lagarde steht von heute (14.00 Uhr) an wegen einer umstrittenen Millionenzahlung in ihrer Zeit als französische Finanzministerin in Paris vor Gericht. Der 60-Jährigen wird vorgeworfen, durch fahrlässiges Handeln eine Veruntreuung öffentlicher Gelder ermöglicht zu haben. Bei einer Verurteilung drohen ihr bis zu ein Jahr Haft und 15 000 Euro Strafe. Zudem würde dies die Frage aufwerfen, ob Lagarde ihr Amt beim Internationalen Währungsfonds (IWF) behalten kann.

Außerdem interessant

• Das «Luxleaks»-Berufungsverfahren um die Enthüllungen fragwürdiger Steuerdeals internationaler Konzerne mit Luxemburger Finanzbehörden beginnt (15.00 Uhr).

• In Hollywood werden die Nominierungen für die 74. Golden Globe Awards bekanntgegeben (14.15 Uhr MEZ). Die Auszeichnungen des kleinen Verbands der Auslandspresse in 25 Film- und Fernsehkategorien gelten nach den Oscars als die wichtigsten amerikanischen Filmpreise.

• Der frühere portugiesische Ministerpräsident António Guterres wird als neuer UN-Generalsekretär vereidigt (16.00 Uhr MEZ). Der Nachfolger von Ban Ki Moon tritt sein Amt zum 1. Januar an.

• Vor dem Landgericht Zwickau wird ab heute (9.00 Uhr) ein fast 30 Jahre zurückliegender Mord verhandelt. Angeklagt ist ein 61-Jähriger aus Gera in Thüringen. Ihm wird vorgeworfen, im April 1987 in der Nähe der Stadt Plauen im Vogtland die 18 Jahre alte Heike Wunderlich vergewaltigt und getötet zu haben.

• Wegen Mordes muss sich ein 24-Jähriger vor dem Landgericht Bremen verantworten (9.00 Uhr). Ihm wird vorgeworfen, mit seinem Motorrad einen Fußgänger überfahren zu haben. Er soll die Fahrt mit einer Helmkamera gefilmt haben, um das Video ins Internet zu stellen.

• Auf die fünf verbliebenen deutschen Clubs im Europapokal könnten mit der Auslosung der ersten K.o.-Runde in Nyon (12.00 Uhr) schwere Gegner zukommen.

• Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson offenbart heute (11.00 Uhr) seine personellen Pläne für die Weltmeisterschaft in Frankreich. Der Coach will in Berlin sein erweitertes Aufgebot für das Turnier im Januar bekanntgeben.

Blick zurück

Heute vor ...

• 53 Jahren erlangt Kenia nach 68 Jahren britischer Herrschaft die Unabhängigkeit. In Nairobi überreicht Prinz Philip dem ersten Ministerpräsidenten, Jomo Kenyatta, die Dokumente.

• 30 Jahren stürzt eine Tupolew 134 der sowjetischen Gesellschaft Aeroflot beim Landeanflug auf den Ost-Berliner Flughafen Schönefeld ab. 72 Menschen kommen ums Leben.

• 15 Jahren verbietet Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) den islamistischen «Kalifatsstaat» als erste extremistische Organisation auf Grundlage neuer Anti-Terror-Gesetze.

• 1 Jahr einigen sich nahezu alle Staaten der Welt auf der Pariser UN-Klimakonferenz auf einen Klimaschutz-Vertrag. Zentrales

Ziel ist es, die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius zu begrenzen.

Geburtstag haben heute

• Max Raabe (54), deutscher Sänger und Chansonnier («Kein Schwein ruft mich an»)

• Emerson Fittipaldi (70), brasilianischer Formel-1-Rennfahrer, zweimaliger Weltmeister 1972 und 1974

• Maren Ade (40), deutsche Regisseurin («Toni Erdmann»)