nach oben
Es wird ernst im Poker um die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin. Am frühen Nachmittag endet die Bieterfrist der Kaufinteressenten.
Es wird ernst im Poker um die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin. Am frühen Nachmittag endet die Bieterfrist der Kaufinteressenten. © dpa
15.09.2017

News to go: Poker um Air Berlin wird Ernst

Es wird ernst im Poker um die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin. Am frühen Nachmittag endet die Bieterfrist der Kaufinteressenten. Noch am Vortag hatte mit Ex-Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda ein weiterer Bieter seinen Hut in den Ring geworfen. Zusammen mit dem Ferienflieger Condor biete er 100 Millionen Euro.

Neben Lauda, der Lufthansa und dem Unternehmer Rudolf Wöhrl wird laut Air Berlin mit drei weiteren Airlines verhandelt. Nach der Abgabe aller Gebote müssen sich die Branche und die Reisenden aber weiter in Geduld üben. Die Entscheidung über die Zukunft von Air Berlin soll erst am Tag nach der Bundestagswahl bekanntgegeben werden - also am 25. September.

Schlagzeilen der Nacht

• Nordkorea testet erneut Rakete - UN-Sicherheitsrat reagiert
• ARD-Umfrage: SPD sinkt auf 20 Prozent
• USA halten sich vorerst an Atomabkommen mit dem Iran
• Katalonien: Unabhängigkeitskampagne mit Großkundgebung eröffnet
• Neue Anklage gegen Brasiliens Präsident
• Europa League: Kein Sieg für deutsche Clubs

Mensch der Nacht

Angela Merkel

Die Kanzlerin musste in ihrer letzten großen Fernsehdiskussion vor der Wahl viel Kritik einstecken. Doch nicht nur das. Ein syrischer Flüchtling nutzte die TV-Debatte für eine Liebeserklärung: «Ich liebe Sie», gestand der nette Herr (im Bild rechts neben Merkel). Er fuhr fort: «Die Frau Merkel ist die Beste nach meinem Papa und Mama, weil sie mit Herz arbeitet.» Die Kanzlerin gestand in der ZDF-Sendung derweil eigene Laster ein: Sie esse gerne Salami, Schokolade möge sie allerdings weniger.

Zahl der Nacht

150 000

Das UN-Kinderhilfswerk Unicef will in Kongos Krisenregion Kasai trotz eines schwelenden Konflikts 150 000 Kinder zurück in die Schulen bringen. Fast 500 000 Kinder konnten das vergangene Schuljahr Unicef-Schätzungen zufolge wegen der Krise nicht beenden.

Zitat der Nacht

«Schmerzen.»

(Nationalspieler Jonas Hector vom 1. FC Köln auf die Frage, ob er nach seiner Auswechslung im Europa-League-Spiel beim FC Arsenal schon wisse, was er habe.)

Top-Themen des Tages

Nordkorea feuert erneut Rakete über Japan hinweg

Nordkorea trotzt der Weltgemeinschaft weiter. Ungeachtet neuer Sanktionen des UN-Sicherheitsrats wie einer Deckelung der Öllieferungen feuerte das Land in der Nacht erneut eine Rakete ab. Diese sei nach dem Start nahe der Hauptstadt Pjöngjang 3700 Kilometer weit geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Armee am Freitag mit.

Bieterfrist für die insolvente Air Berlin endet

Einen Monat nach dem Insolvenzantrag endet bei Air Berlin an diesem Freitag (14.00 Uhr) die Frist für Angebote der Kaufinteressenten. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft verhandelt seit Wochen mit der Lufthansa und weiteren Interessenten über den Verkauf von Unternehmensteilen. Eine Entscheidung soll an diesem Freitag jedoch nicht fallen. Dafür war zunächst der 21. September anvisiert worden, nun ist es der 25. September, der Tag nach der Bundestagswahl.

Bundestagswahl ohne Erwachsene: Kinder zu U18-Wahl aufgerufen

Rund eine Woche vor der Bundestagswahl werden am Freitag Kinder und Jugendliche an die Urnen gerufen. Bundesweit wird in mehr als 1600 Wahllokalen die sogenannte U18-Wahl abgehalten. Bei dem Projekt des Bundesjugendrings dürfen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wählen, aber keine Volljährigen. In den Gemeinden organisieren beispielsweise Schulen, Jugendclubs oder Sportvereine die Wahl. Das Ergebnis soll bis Freitagabend etwa um 22.00 Uhr feststehen. Die erste U18-Wahl fand 1996 statt, bei der Bundestagswahl 2013 beteiligten sich fast 200 000 junge Wähler. Das Projekt wird vom Bundesfamilienministerium und der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Welche Stadt könnte EM-Spielort werden?

Deutschland wird sich für die Ausrichtung der Fußball-EM 2024 bewerben. Doch welche Städte dürfen sich bei einer positiven Entscheidung dann EM-Städte nennen? Der Deutsche Fußball-Bund gibt die Auswahl der zehn Spielorte nach seiner Präsidiumssitzung in Frankfurt bekannt (13.00 Uhr). 14 Städte hatten sich beworben.

Außerdem interessant

• Aufsichtsratssitzung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH in Berlin.
• Der französische Premierminister Èdouard Philippe kommt nach Berlin, u.a. gibt es um eine gemeinsame Pk mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (14.00 Uhr).
• Informelles Treffen der EU-Finanzminister sowie der Eurogruppe in Tallinn (10.00 Uhr).
• Die Nasa-Raumsonde «Cassini» soll 20 Jahre nach dem Start zum Ende ihrer Mission kontrolliert in den Saturn stürzen.
• In Boston wurden von der Harvard-Universität die «Ig-Nobelpreise» für Forschung verliehen, die «erst zum Lachen, dann zum Denken reizt».
• Pk zur Bekanntgabe der Nominierten für den Deutschen Theaterpreis «Der Faust» in Leipzig (10.30 Uhr).
• Die Schauspielerin Gudrun Landgrebe eröffnet das Krimifestival «Tatort Eifel» mit einer Krimi-Revue (20.00 Uhr).
• Das deutsche Davis-Cup-Team kämpft in Portugal gegen den Abstieg. Bei einer Niederlage würden die deutschen Tennis-Herren im kommenden Jahr zweitklassig spielen.

Blick zurück

Heute vor ...

• 10 Jahren meldet die Weltraumbehörde Esa, dass das Eis rund um den Nordpol so weit wie nie zuvor zurückgegangen sei. Sogar die Nordwestpassage vor der Küste Kanadas sei mittlerweile komplett eisfrei und damit befahrbar.
• 20 Jahren beginnt in Belfast die Friedenskonferenz der politischen Parteien über die Zukunft Nordirlands. Erstmals ist auch Sinn Fein vertreten, der politische Flügel der IRA.
• 70 Jahren wird in Stockholm erstmals ein Gerät zur Bildübertragung vorgestellt. Mit Hilfe einer Telefonleitung können die Bilder an einen anderen Ort versendet werden.

Geburtstag haben heute

• Königin Letizia (45), spanische Königin
• Jochen Alexander Freydank (50), deutscher Regisseur (Kurzfilm-Oscar für «Spielzeugland» 2009)
• Sophie Dahl (40), britisches Model und Autorin («Der Mann mit den tanzenden Augen»), Enkelin des Schriftstellers Roald Dahl
• Tom Hardy (40), britischer Schauspieler («The Dark Knight Rises»)