nach oben
Ein Mann hält eine "Cumhuriyet"-Zeitung in die Luft.
Ein Mann hält eine "Cumhuriyet"-Zeitung in die Luft. © dpa
24.07.2017

News to go: Prozess gegen «Cumhuriyet»-Mitarbeiter wegen Terrorvorwürfen beginnt

Auf der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen liegt die Türkei auf Platz 155 von 180. Nach Angaben der Europäischen Journalistenvereinigung sind dort inzwischen mehr als 150 Journalisten hinter Gittern - mehr als in jedem anderen Land der Welt. Einer von ihnen ist der deutsch-türkische «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel.

Zuletzt wurde auch gegen acht Menschenrechtler Untersuchungshaft verhängt, darunter den Deutschen Peter Steudtner. Und heute beginnt nun in Istanbul der Prozess gegen Mitarbeiter der regierungskritischen Zeitung «Cumhuriyet». Auch sie werden der Terrorunterstützung beschuldigt. Wie lange wird sich Europa das anschauen? Unser Brüsseler Büro will sich heute intensiv mit der Frage beschäftigen, ob Ankara nun EU-Sanktionen drohen.

Schlagzeilen der Nacht

• USA schicken Sondergesandten in Nahen Osten

• Flüchtlinge: Schulz fordert Solidarität mit Italien

• Loveparade-Katastrophe: «Nacht der 1000 Lichter» - Gedenkveranstaltung für Opfer

• Polen: Wieder Proteste gegen Justizreform

• HIV-Forscher appellieren an USA: Kürzungen kosten Leben

• Überhitzter Lkw-Anhänger: Zahl der Toten in Texas gestiegen

• Neue Waldbrände wüten in Portugal

Zahl der Nacht

51,71 Sekunden

Sarah Sjöström hat bei der Schwimm-WM in Budapest den ersten Weltrekord aufgestellt. Die schwedische Olympiasiegerin, eigentlich eine Schmetterling-Spezialistin, schwamm die ersten 100 Meter in der Freistil-Staffel gestern in 51,71 Sekunden und blieb 35 Hundertstelsekunden unter der alten Bestmarke der Australierin Cate Campbell.

Zitat der Nacht

„Es ist beschämend, dass die Zahl der homophoben Straftaten in Deutschland zuletzt gestiegen ist“, Bundesjustizminister Heiko Maas hofft nach der Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben auch auf einen gesellschaftlichen Wandel.

Top-Themen des Tages

Prozess gegen «Cumhuriyet»-Mitarbeiter wegen Terrorvorwürfen beginnt

Der Prozess gegen 17 derzeitige und frühere Mitarbeiter der regierungskritischen türkischen Zeitung «Cumhuriyet» wegen Terrorvorwürfen beginnt um 09.30 Uhr in Istanbul. Ihnen wird nach Angaben ihrer Anwälte Unterstützung von Terrororganisationen wie der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK, der linksextremen DHKP-C oder der Gülen-Bewegung vorgeworfen.

Auf der Spur des Autokartells

Noch ist es nur ein Verdacht - aber ein schwerwiegender. Seit langem sollen sich die Schwergewichte der deutschen Autoindustrie hinter den Kulissen über Preise und Technik abgestimmt haben. Erhärten sich die Vorwürfe, wäre «Dieselgate» nicht mehr der größte Branchenskandal. Die Grünen fordern eine Sondersitzung des Verkehrsausschusses im Bundestag.

Merkel, Putin, Macron und Poroschenko telefonieren zur Ukraine-Krise

Mit einem Krisentelefonat wollen Kanzlerin Angela Merkel und die Präsidenten Frankreichs, Russlands und der Ukraine neuen Schwung in den Friedensprozess für den Donbass bringen. Für den französischen Staatschef Emmanuel Macron ist es die erste Teilnahme an einem Gespräch in dem sogenannten Normandie-Format. Seit 2015 gilt ein auch von Merkel vermittelter Friedensplan für den Donbass, der aber bislang kaum umgesetzt wurde.

Schwedisches Königspaar in München

Ministerpräsident Horst Seehofer verleiht Königin Silvia von Schweden um 15.30 Uhr den Bayerischen Verdienstorden. Er will sie damit als «wahrlich königliche Persönlichkeit» würdigen, «die sich durch internationales soziales Engagement und besonderen Bezug zu Bayern auszeichnet». Die Monarchin war gemeinsam mit König Carl Gustaf am Wochenende in die bayerische Hauptstadt gereist. Am Dienstag wollen sie an der Eröffnung der Bayreuther Festspiele teilnehmen.

Außerdem interessant

• Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) informiert um 10.00 Uhr in Berlin über den künftigen Schutz möglicher Endlagerstandorte.

• Polens Präsident Andrzej Duda spricht um 11.00 Uhr in Warschau mit der Vorsitzenden des Obersten Gerichts, Malgorzata Gersdorf, über die umstrittene Justizreform.

• Der philippinische Präsident Duterte hält seine jährliche Rede zur Lage der Nation. Im Mittelpunkt steht vermutlich der Kampf gegen Islamisten.

• Am 7. Jahrestag des Loveparade-Unglücks gibt es in Duisburg eine Gedenkveranstaltung für Angehörige und Verletzte.

• In London soll um 15.00 Uhr die Anhörung im Fall des schwerkranken Babys Charlie fortgesetzt werden. Am Dienstag könnte dann die Entscheidung fallen, ob Charlie für eine experimentelle Therapie in die USA gebracht werden darf.

• ADAC, DRK und Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) informieren um 11.00 Uhr in Wiesbaden über Probleme beim Bilden von Rettungsgassen.

• Einen Tag vor dem Auftakt der Bayreuther Festspiele stellt sich um 16.00 Uhr die Festspielleitung den Fragen von Journalisten.

Heute vor ...

• 15 Jahren widerruft das Europäische Patentamt nach Einsprüchen in München de facto das Patent (EP 0695351) auf Züchtung menschlicher Embryonen.

• 50 Jahren wird das Gesetz über die politischen Parteien (Parteiengesetz) in der Bundesrepublik Deutschland verkündet.

• 69 Jahren kehrt der Schriftsteller Thomas Mann nach 16 Jahren im Exil nach Deutschland zurück, um den Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main entgegenzunehmen.

Geburtstag haben heute

• Anna Paquin (35), kanadische Schauspielerin («Das Piano», «X-Men»)

• Jochen Distelmeyer (50), deutscher Musiker, Sänger der früheren Band Blumfeld («L'Etat Et Moi»)

• Gus Van Sant (65), amerikanischer Filmregisseur («Good Will Hunting», «Elephant»)

• Alex Katz (90), amerikanischer Maler, berühmt durch seine überlebensgroßen Porträts