nach oben
Das TV-Duell mit der Kanzlerin sollte für Martin Schulz und die SPD die Wende bringen. Doch das Gegenteil scheint der Fall zu sein: Im neuesten ARD-«Deutschlandtrend» liegen die Sozialdemokraten nur noch bei 21 Prozent.
Das TV-Duell mit der Kanzlerin sollte für Martin Schulz und die SPD die Wende bringen. Doch das Gegenteil scheint der Fall zu sein: Im neuesten ARD-«Deutschlandtrend» liegen die Sozialdemokraten nur noch bei 21 Prozent. © dpa/PZ
08.09.2017

News to go: SPD liegt zurück - gibt es noch Hoffnung für Schulz?

Das TV-Duell mit der Kanzlerin sollte für Martin Schulz und die SPD die Wende bringen. Doch das Gegenteil scheint der Fall zu sein: Im neuesten ARD-«Deutschlandtrend» liegen die Sozialdemokraten nur noch bei 21 Prozent.

Das sind zwei Prozentpunkte weniger als wenige Tage vor dem Duell. Vor allem aber ist es der schlechteste Wert, seit Schulz zum Kanzlerkandidaten und Parteichef gekürt wurde. War es das nun? Oder können die SPD und ihr Spitzenmann noch mal etwas Hoffnung schöpfen, wenn heute die Zahlen des ZDF-«Poltitbarometers» kommen?

Schlagzeilen der Nacht

• Karibik: Hurrikan Irma fordert weitere Todesopfer
• Neuer D-Trend: Union stabil, SPD verliert
• US-Berufungsgericht: Trumps Einreiseverbot aufgeweicht
• Spanien: Gericht verbietet Referendum
• Papst ruft Kolumbianer zur Versöhnung auf
• Szydlo: Polen hat Anspruch auf Kriegsreparationen
• USA: SpaceX bringt geheime Drohne ins All

Mensch der Nacht

Henriette Fee Grützner

Henriette Fee Grützner von RADIO PSR wurde gestern in Hamburg beim Deutschen Radiopreis als «Bester Newcomer» ausgezeichnet. Sie bringe alles mit, «für eine erfolgversprechende Karriere im Radio benötigt wird», begründete die unabhängige Jury des Grimme-Instituts ihre Entscheidung.

Zahl der Nacht

143 Millionen

Bei einem Cyber-Angriff auf den US-Finanzdienstleister Equifax haben Hacker in großem Stil Kundendaten erbeutet. Die Attacke sei von Mitte Mai bis Juli erfolgt und betreffe etwa 143 Millionen US-Verbraucher, teilte die Wirtschaftsauskunftei mit.

Zitat der Nacht

"Außer den Islamischen Staat umzubringen, haben wir mit Syrien nur sehr wenig zu tun."

(US-Präsident Donald Trump während einer Pressekonferenz mit dem Emir von Kuwait im Weißen Haus zur Rolle der USA im Syrienkonflikt.)

Top-Themen des Tages

Hurrikan «Irma» reißt in der Karibik mehrere Menschen in den Tod

Hurrikan «Irma» hat eine Schneise der Zerstörung durch die Karibik geschlagen und mehrere Menschen in den Tod gerissen. Der schlechte Zugang zum Katastrophengebiet machte eine genaue Erfassung der Opferzahlen zunächst schwierig. Die Schäden auf den Inseln Barbuda, Anguilla und Saint Martin wurden als katastrophal beschrieben. In einigen Gegenden ist die Zerstörung so groß, dass sie als unbewohnbar gelten. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Haiti und Florida.

Merkel macht Wahlkampf in Vorpommern - Rechte Proteste geplant

Gut zwei Wochen vor der Bundestagswahl macht Kanzlerin Angela Merkel in Mecklenburg-Vorpommern Station. Die CDU-Chefin wird zu Auftritten in Barth, Strasburg und Wolgast erwartet. In Wolgast muss sie sich auf rechte Gegenproteste einstellen. Mit Spannung erwartet werden die neuen Ergebnisse des ZDF-«Politbarometers». Nach dem jüngsten ARD-«Deutschlandtrend» liegt die Union mit 37 Prozent vor der SPD mit nur noch 21 Prozent.

Heikler Truppenbesuch: Abgeordnete reisen mit der Nato in die Türkei

Nach monatelangem Streit mit der Türkei besuchen Parlamentarier des Bundestags die deutschen Soldaten auf dem Nato-Stützpunkt im türkischen Konya. Sie wollen sich ein Bild von den Einsatzbedingungen machen und mit den Soldaten vor Ort reden. Die sieben Abgeordneten aller Fraktionen dürfen aber nicht in Eigenregie reisen - der dreistündige Besuch des Stützpunkts erfolgt unter Leitung der Nato.

Prozess gegen mutmaßlichen Doppelmörder von Herne beginnt

Im Fall der grausamen Morde an einem neun Jahre alten Jungen und einem 22-Jährigen in Herne beginnt um 09.00 Uhr vor dem Bochumer Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Doppelmörder Marcel H.. Der 19-Jährige soll im März erst das Nachbarskind Jaden und einen Tag später seinen ehemaligen Schulfreund Christopher mit jeweils mehr als 50 Messerstichen getötet haben.
Gisdol will 500. Bundesliga-Heimsieg für HSV - Leipzig rotiert

Der Hamburger SV kann zum Auftakt des dritten Spieltags mit einem

nentschieden gegen RB Leipzig (20.30 Uhr) zumindest für knapp einen Tag die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga übernehmen. Drei Siege zum Start gab es für die Hanseaten nur einmal: In der Saison 1974/75. Zudem winkt eine Rekordmarke: Bei einem Erfolg wäre es der 500. Heimsieg.

Außerdem interessant

• Der Rat für Migration stellt um 10.00 Uhr in Berlin ein Manifest für eine zukunftsfähige Migrations-, Flüchtlings- und Integrationspolitik vor.
• Um 10.30 Uhr informiert die Türkische Gemeinde Deutschland über migrations- und integrationspolitische Forderungen.
• Beim Bildungsgipfel des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Berlin (10.00 Uhr) wird unter anderem eine Studie des Dresdner Bildungsgipfels vorgestellt.
• Papst Franziskus setzt seinen Besuch in Kolumbien in der früheren Konfliktregion Villavicencio fort.
• Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnet um 17.00 Uhr das Bürgerfest mit geladenen Gästen, die sich ehrenamtlich engagieren.
• In Leipzig beginnt um 09.00 Uhr erneut ein Prozess wegen tödlicher Schüsse im Rocker-Milieu.
• In Hannover zieht Säure-Opfer Vanessa Münstermann um 10.30 Uhr eine erste Bilanz der Arbeit ihres Vereins AusGezeichnet.

Blick zurück

Heute vor ...

• 35 Jahren überspringt Ulrike Meyfarth bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Athen als erste Frau der Welt die Höhe von 2,02 Metern.
• 56 Jahren startet mit dem Erscheinen des ersten «Perry Rhodan»-Heftes die erste deutschsprachige Science-Fiction-Romanheftserie.
• 117 Jahren kommen bei einer der schwersten Naturkatastrophen in der Geschichte der Vereinigten Staaten mindestens 8000 Menschen ums Leben. Ein Hurrikan verwüstet die texanische Stadt Galveston.

Geburtstag haben heute

• Thomas Kretschmann (55), deutscher Schauspieler («Der Pianist», «Stalingrad»)
• Victoria Trauttmansdorff (57), österreichische Schauspielerin («Gegenüber»)
• Heather Thomas (60), amerikanische Schauspielerin (TV-Serie «Ein Colt für alle Fälle»)