nach oben
Ursula von der Leyen spricht von «Säuberungen» und von einer «Nulllinie», die sie ziehen will. Daher ließ sie alle Kasernen nach Andenken an die Wehrmacht durchsuchen.
Ursula von der Leyen spricht von «Säuberungen» und von einer «Nulllinie», die sie ziehen will. Daher ließ sie alle Kasernen nach Andenken an die Wehrmacht durchsuchen. © dpa/PZ
17.05.2017

News to go: "Säuberungen" und "Nulllinie" bei der Bundeswehr

Ursula von der Leyen spricht von «Säuberungen» und von einer «Nulllinie», die sie ziehen will. Daher ließ sie alle Kasernen nach Andenken an die Wehrmacht durchsuchen. Wo wurden dabei Stahlhelme oder Gewehre oder andere Devotionalien gefunden, die ohne jegliche historische Einordnung ausgestellt werden? Heute will die Ministerin den Verteidigungsausschuss über die Ergebnisse der Durchsuchungsaktion informieren.

Schlagzeilen der Nacht

• Gesprächsprotokoll: Trump soll FBI-Chef unter Druck gesetzt haben
• BAMF-Kontrollen ergeben zahlreiche Fehler
• «Bild»-Zeitung: Zu wenig Krippenplätze
• Präsidenten-Seite: Ukraine macht Russland für Hacker-Angriff verantwortlich
• Berlin: Erstes Urteil nach Brandanschlag auf Obdachlosen in U-Bahnhof
• Eishockey: Deutschland gewinnt gegen Lettland

Mensch der Nacht

Donald Trump

Die jüngste Trump-Enthüllung hat das Potenzial für eine Staatsaffäre. Hat Trump versucht, die Justiz zu behindern? Nach einem Bericht der «New York Times» und anderer US-Medien hat der US-Präsident den damaligen FBI-Chef James Comey gebeten, die Ermittlungen gegen den damaligen US-Sicherheitsberater Michael Flynn wegen dessen Russland-Kontakten einzustellen. Falls sich der Bericht bestätigt, wäre dies die bisher größte Bedrohung seiner Präsidentschaft.

Zahl der Nacht

57 Millionen

«Ein Weltrekord», verkündete der Auktionator: Ein höchst seltenes Paar Diamant-Ohrringe hat bei einer Versteigerung in Genf für einen hohen Millionenbetrag den Besitzer gewechselt. Das Auktionshaus Sotheby's versteigerte den blauen Edelstein «Apollo Blue» mit 14,54 Karat und das rosafarbene Gegenstück «Artemis Pink» mit 16 Karat für zusammen gut 57 Millionen Dollar (fast 52 Millionen Euro).

Zitat der Nacht

"Herr Ruhani, Sie bringen das einfach nicht."

(Wahlkampf im Iran: Vor der Präsidentenwahl im Iran an diesem Freitag hat der Kleriker und Spitzenkandidat des erzkonservativen Klerus, Ebrahim Raeissi, Amtsinhaber Hassan Ruhani Versagen vorgeworfen.)

Top-Themen des Tages

Wehrmachtsandenken in der Bundeswehr - Kasernen-Überprüfung

Der Verteidigungsausschuss des Bundestags beschäftigt sich ab 09.00 Uhr erneut mit der Affäre um den terrorverdächtigen Bundeswehrsoldaten Franco A. und rechtsextremen Umtrieben in der Truppe. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) dürfte den Abgeordneten vor allem von Ergebnissen der Durchsuchung aller Kasernen nach Wehrmachtsandenken berichten.

Sigmar Gabriel reist in die USA

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) bricht heute zu einer dreitägigen Reise in die USA und nach Mexiko auf. Zunächst will er in Washington seinen US-Kollegen Rex Tillerson treffen. In dem Gespräch wird es unter anderem um den gemeinsamen Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) gehen, bei dem die USA die führende Rolle in einer Koalition von mehr als 60 Staaten einnehmen.

Kommt die Bierpreisbremse?

Der Münchner Stadtrat will ab 09.00 Uhr in seiner Vollversammlung über die umstrittene Bierpreisbremse für die Oktoberfest-Maß entscheiden. Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) will den Bierpreis für drei Jahre bei 10,70 Euro deckeln. Der Vorschlag gehört zu einem Paket von Maßnahmen, bei dem es vor allem um die Finanzierung der erhöhten Sicherheitsvorkehrungen wegen der Terrorgefahr geht. Um die zusätzlichen Kosten in Höhe von etwa fünf Millionen Euro zu decken, will Schmid die Wirte mit einer Umsatzpacht zur Kasse bitten.

Beginn Internationales Filmfestival Cannes

Ein Liebesdrama mit den französischen Stars Charlotte Gainsbourg und Marion Cotillard eröffnet heute Abend das Internationale Filmfestival Cannes. Zur Premiere von «Les Fantômes d'Ismaël» werden auch Regisseur Arnaud Desplechin und Schauspieler Mathieu Amalric auf dem roten Teppich erwartet. Zu den 19 Filmen, die im Wettbewerb um die Goldene Palme konkurrieren, gehören «Aus dem Nichts» des Deutschen Fatih Akin und «Happy End» des Österreichers Michael Haneke. Weitere Beiträge kommen von Todd Haynes, François Ozon, Giorgos Lanthimos und Sofia Coppola.

Aufgebot für Confed-Cup und U-21-EM

Exakt einen Monat vor dem Eröffnungsspiel wird Joachim Löw heute um 13.00 Uhr den Kader von Fußball-Weltmeister Deutschland für den Confederations Cup präsentieren. Der Bundestrainer will bei dem Turnier vom 17. Juni bis 2. Juli in Russland mit einem jungen Perspektivteam antreten. Löw wird sein Aufgebot in einer gemeinsam Pressekonferenz mit Juniorentrainer Stefan Kuntz bekanntgeben. Vom 16. bis 30. Juni findet zeitgleich zum Confederations Cup die U21-Europameisterschaft in Polen statt.

Außerdem interessant

• Drei Tage nach seinem Amtsantritt will der französische Präsident Emmanuel Macron um 15.00 Uhr die Minister der neuen Regierung bekanntgeben.
• Vertreter von EU und USA wollen in Brüssel über ein mögliches Laptop-Verbot auf USA-Flügen beraten.
• Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) soll ab 09.00 Uhr vom saarländischen Landtag erneut zur Ministerpräsidentin gewählt werden.
• Sondierungsgespräch von CDU, Grünen und FDP zur möglichen Aufnahme von Koalitionsverhandlungen in Schleswig-Holstein um 15.00 Uhr in Kiel.
• Der Bundestag kommt zur Sitzung zusammen - mit Befragung der Bundesregierung und Fragestunde (ab 13.00 Uhr).
• UN-Generalsekretär António Guterres spricht um 12.00 Uhr vor dem EU-Parlament in Straßburg.
• Eine geplatzte Fusion und Insidervorwürfe gegen Konzernchef Carsten Kengeter - für Zündstoff ist gesorgt bei der Hauptversammlung der Deutschen Börse heute (10.00 Uhr) in Frankfurt.
• Die Entwicklerkonferenz Google I/O beginnt in Mountain View.

Blick zurück

Heute vor ...

• 10 Jahren wird in Schottland mit Alex Salmond (Schottische Nationalpartei SNP) erstmals ein Ministerpräsident vereidigt, der für die Abspaltung vom Vereinigten Königreich eintritt.
• 15 Jahren beschließt der Bundestag gegen die Stimmen von CDU/CSU und FDP die Aufhebung von nationalsozialistischen Unrechtsurteilen gegen Deserteure und Homosexuelle.
• 25 Jahren votieren die Schweizer bei einer Volksentscheidung mit 82,5 Prozent für die Einführung eines zivilen Ersatzdienstes.
• 40 Jahren löst der konservative Likud-Block von Menachem Begin bei der Parlamentswahl in Israel die Arbeitspartei nach 29 Jahren Regierung ab.

Geburtstag haben heute

• Heinz Strunk (55), deutscher Schriftsteller und

Comedian («Fleisch ist mein Gemüse»)
• Peter Høeg (60), dänischer Schriftsteller («Fräulein
Smillas Gespür für Schnee»)
• Michael Wolffsohn (70), deutscher Historiker («Meine
Juden - Eure Juden»)
• Marianne von Weizsäcker (85), ehemalige deutsche First Lady,
Ehefrau von Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker