nach oben
„Wir sind ja nicht mehr in den 50er, 60er Jahren, sondern wir sind ein Staat, der internationalen Bedrohungen ausgesetzt ist", so Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU).
„Wir sind ja nicht mehr in den 50er, 60er Jahren, sondern wir sind ein Staat, der internationalen Bedrohungen ausgesetzt ist", so Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). © dpa/PZ
04.01.2017

News to go: Sicherheitsapparat umbauen - Innenminister weist Kritik zurück

Man muss sich erst einmal daran gewöhnen: Die CSU-Landesgruppe im Bundestag trifft sich zu ihrer Winterklausur im Kloster Seeon im Chiemgau und nicht mehr im Wildbad Kreuth. Dort war der Pachtvertrag der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung ausgelaufen. Geht es an neuem Ort im alten, also etwas krawalligen Geist weiter mit Horst Seehofer und Co.? Oder rückt die CSU im Superwahljahr 2017 wieder näher an die Merkel-CDU?

Die Schlagzeilen der Nacht

• Ausnahmezustand in Türkei erneut verlängert
• Bundesanwaltschaft geht gegen mögliche Kontaktleute Amris vor
• Innere Sicherheit: De Maizière weist Kritik zurück
• Flüchtlinge: Özoguz nennt Abschiebungen nach Afghanistan zynisch
• Klausurtagung: CSU stellt Weichen für Bundestagswahljahr
• Jedes dritte neue Medikament ohne zusätzlichen Nutzen
• Kasachstan: Keine Visum-Pflicht mehr für EU-Bürger

Mensch der Nacht

Paul Ryan

Der Republikaner Paul Ryan ist als Vorsitzender des US-Repräsentantenhauses wiedergewählt worden. 239 der 435 stimmberechtigten Abgeordneten votierten für den Parlamentarier aus Wisconsin.

Zahl der Nacht

19

Über 19 Jahre nach einer tödlichen Schießerei im Drogenmilieu steht ein 37-Jähriger in Hannover ab heute wegen Mordverdachts vor Gericht. Die Verhandlung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, weil der Angeklagte zum Tatzeitpunkt erst 17 Jahre alt war.

Zitat der Nacht

„Wir sind ja nicht mehr in den 50er, 60er Jahren, sondern wir sind ein Staat, der internationalen Bedrohungen ausgesetzt ist.“

(Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat in der ZDF-Sendung «heute-journal» seinen Vorstoß für eine neue Sicherheitsstruktur gegen Kritik verteidigt.)

Top-Themen des Tages

Sturm, Eis, Schnee - heute droht mancherorts ein Wetterchaos

Eine ungewöhnliche Sturmflutwarnung für die Ostsee, Blizzardgefahr im Erzgebirge - welche unschönen Seiten birgt der Wintereinbruch für Deutschland heute und in den kommenden Tagen?

Ermittlungen nach Berliner Anschlag kommen voran

Zwei Wochen nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt haben die Sicherheitsbehörden zwei Kontaktmänner des mutmaßlichen Attentäters Anis Amri ins Visier genommen. Die Bundesanwaltschaft will am heute Nachmittag weiter über die Ermittlungen informieren. Möglicherweise können die beiden Kontaktmänner des 24-jährigen Tunesiers Antworten auf offene Fragen geben.

Elektroautos, Roboterwagen, Drohnen - die CES in Las Vegas beginnt

Bis zum 8. Januar läuft im US-Bundesstaat Nevada die Tech-Messe CES. Sie setzt traditionsgemäß die Trends dieser Industrie.

Israel erwartet das Urteil im Kopfschuss-Prozess

In Tel Aviv ist ein israelischer Militärsanitäter angeklagt, in Hebron einen verletzten und am Boden liegenden Palästinenser per Kopfschuss getötet zu haben. Der Prozess hatte Israels Gesellschaft gespalten.

Blick zurück

Heute vor ...

• 15 Jahren entsendet die Bundesrepublik erstmals einen Botschafter nach Nordkorea und untermauert damit die diplomatischen Kontakte auch personell. Botschafterin wird Doris Hertrampf.
• 63 Jahren werden in Duisburg erstmals in der Bundesrepublik «Parkographen» aufgestellt. Mit den aus der Schweiz importierten Parkuhren sollen Dauerparker aus der Innenstadt vertrieben werden.
• 70 Jahren erscheint als Nachfolger der Zeitschrift «Diese Woche» in Hannover die erste Ausgabe des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel». Herausgeber und Chefredakteur ist Rudolf Augstein.

Geburtstag haben heute

• John McLaughlin (75), britischer Jazz-Gitarrist (Debütalbum
«Extrapolation»), Gründer des «Mahavishnu Orchestra»
• Carlos Saura (85), spanischer Filmregisseur («Carmen») und Drehbuchautor