nach oben
Narren ziehen beim Faschingsumzug der Thüringer Karnevalsvereine mit einem politischen Motivwagen mit der Aufschrift "Margela Schurkel" am Domplatz vorbei.
Narren ziehen beim Faschingsumzug der Thüringer Karnevalsvereine mit einem politischen Motivwagen mit der Aufschrift "Margela Schurkel" am Domplatz vorbei. © dpa/PZ
12.02.2018

News to go: Spott für Politiker bei Rosenmontagsumzügen

Spott und Häme - am Rosenmontag ist es wieder so weit. Die Mottowagen in den Karnevalshochburgen stehen in den Startlöchern. In Köln, Düsseldorf und Mainz bekommen die Mächtigen heute ihr Fett weg - allen voran Kanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump.

In diesem Jahr steht die fünfte Jahreszeit auch im Zeichen der #MeToo-Debatte gegen Sexismus und Belästigung und der Diskussion, ob der Karneval zu einem reinen Massenbesäufnis verkommt.

Schlagzeilen der Nacht

• Merkel verteidigt Ministerienverteilung

• SPD: Diskussionen über Parteivorsitz

• Griechenland kritisiert EU-Flüchtlingspakt mit Türkei

• Saarländischer Landtagspräsident tritt zurück

• Russland: Bergungsarbeiten nach Flugzeugabsturz nahe Moskau

• Mann niedergeschossen - Polizei Hessen sucht Schützen

Das bewegt die Menschen in Pforzheim und der Region

Gelebte Nächstenliebe: Vesperkirche geht nach vier Wochen zu Ende

Im Durchschnitt 450 Besucher täglich hatte die 19. Vesperkirche in diesem Jahr zu verzeichnen, resümiert Frank-Johannes Lemke, Vorstand des Vereins Ökumenische Vesperkirche Pforzheim. Damit habe man das Niveau vom Vorjahr erreicht. Die Jahre davor gaben die 400 Ehrenamtlichen in der Stadtkirche durchschnittlich 500 Essen aus.

Auseinandersetzung zwischen alkoholisierten Faschingsbesuchern

Streitereien zwischen mehreren alkoholisierten Faschingsbesuchern haben am Sonntagabend die Pforzheimer Polizei in Atem gehalten. Ersten Erkenntnissen zufolge waren verschiedene Gruppierungen auf der Rückfahrt vom Ersinger Faschingsumzug in der Straßenbahn auf dem Weg nach Pforzheim aneinandergeraten.

Aggressionen gegen Einsatzkräfte: Wie erleben Notfallsanitäter ihren Alltag?

Eilzer ist in seiner 18-jährigen hauptamtlichen Tätigkeit im Rettungsdienst mehrfach Zeuge von Aggressionen gegen Einsatzkräfte geworden. „Die Vorfälle waren immer im Zusammenhang mit Alkohol“, erinnert er sich. Es gebe jedoch auch Fälle, in denen es um Aggressionen aufgrund einer Erkrankung geht.

Der Enzkreis sieht ganz schön alt aus - Reagieren auf den Wandel

Der Altersschnitt der Bevölkerung in der Region ist seit 1995 um gut fünf Jahre gestiegen. Das Landratsamt Enzkreis reagiert auf verschiedenen Ebenen auf den demografischen Wandel.

Kulturverein in Mühlacker steht vorerst auf der Kippe

Das Interesse ist groß – doch ob Mühlacker wirklich einen Kulturverein bekommt, ist derzeit unklar. Gut 20 Teilnehmer sind am Freitagabend auf Einladung von Frank-Ulrich Seemann zur geplanten Gründung eines Mühlacker Kulturvereins in die Gaststätte „Scharfes Eck“ gekommen – Nägel mit Köpfen wurden vorerst jedoch nicht gemacht.

Mensch der Nacht

Robin Dutt

Der kriselnde Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat Robin Dutt als neuen Trainer engagiert. Das teilte der Club am Sonntagabend mit. «Er ist der erfahrene Trainer, den ich mir für unsere Mannschaft vorgestellt habe, mein Wunschkandidat», sagte Bochums neuer Sportvorstand Sebastian Schindzielorz laut Pressemitteilung.

Zahl der Nacht

20

Der vor gut drei Wochen angekündigte Megadeal für den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus ist besiegelt: Die arabische Fluggesellschaft Emirates habe gestern in Abu Dhabi die feste Bestellung von 20 Exemplaren des weltgrößten Passagierjets A380 unterzeichnet, teilte Airbus mit.

Zitat der Nacht

"Es ist deshalb nicht nur für Europa, sondern die ganze Welt wichtig, dass es in Deutschland schnell eine Regierung gibt."

(Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat die SPD-Mitglieder aufgefordert, der Koalition mit der Union zuzustimmen. Russlands Präsident Wladimir Putin «freut sich immer dann, wenn es irgendwo auch nur den Ansatz von politischer Instabilität gibt», sagte Poroschenko der «Bild»-Zeitung.)

Top-Themen des Tages

Höhepunkt im Straßenkarneval: Rosenmontagszüge am Start

Zum Höhepunkt des Straßenkarnevals müssen sich die Mächtigen warm anziehen: Die großen Rosenmontagszüge in Köln, Düsseldorf und Mainz nehmen wieder die Politik aufs Korn. Allein in Köln werden mehr als eine Million Jecken erwartet. Dort soll sich der bunte Zug mit rund 100 Wagen und mehr als 10 000 Teilnehmern um 10.00 Uhr in Gang setzen. In Düsseldorf geht es um 12.00 Uhr los. Die dortigen Motive gelten als besonders bissig und provozierend. In Mainz ist es um 11.11 Uhr so weit. Dann starten 9000 Aktive und lassen auf rund 550 000 närrische Zuschauer Kamelle regnen. Auch bei der schwäbisch-alemannischen Fastnacht geht es heute hoch her.

SPD bereitet Stabwechsel vor

Nach dem Absturz von Parteichef Martin Schulz rüstet sich die SPD für einen raschen Stabwechsel und den Mitgliederentscheid über eine neue große Koalition. Heute dürfte die Diskussion darüber weitergehen. Am Dienstag will das SPD-Präsidium beraten, ob Fraktionschefin Andrea Nahles den Parteivorsitz sofort kommissarisch übernimmt. Bisher war geplant, dass sie erst im März antritt.

Südafrikas Regierungspartei berät über Absetzung von Präsident Zuma

Südafrikas Regierungspartei ANC will über eine vorzeitige Abberufung von Staatschef Jacob Zuma entscheiden. Dazu wurden Mitglieder des Nationalen Exekutivrats, einem Schlüsselgremium des ANC, zu einer Sondersitzung in Pretoria einberufen. Sollte sie dabei den Rücktritt des von Korruptionsskandalen erschütterten Zuma (75) fordern, würde ihm voraussichtlich der im Dezember neugewählte Parteivorsitzende und derzeitige Vizepräsident Cyril Ramaphosa (65) im Amt nachfolgen. Zumas zweite Amtszeit würde normalerweise erst mit der Wahl 2019 enden.

Dahlmeier, Peiffer und Rebensburg mit nächsten deutschen Gold-Chancen

Die Biathleten Laura Dahlmeier und Arnd Peiffer greifen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang nach den nächsten Goldmedaillen. Die beiden Olympiasieger im Sprint starten jeweils von der Spitzenposition in die Verfolgungsrennen und haben beste Chancen auf weitere Erfolge. Skispringerin Carina Vogt hofft von der Normalschanze auf ihre zweite Olympia-Medaille. Vor vier Jahren in Sotschi hatte sie überraschend Gold gewonnen. Medaillenhoffnung Viktoria Rebensburg muss sich noch ein wenig gedulden. Wegen starken Windes wurde der Start des Damen-Riesenslaloms abgesagt und wie die Herren-Abfahrt auf Donnerstag verschoben.

Außerdem interessant

• Nach dem Ende der Offensive gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) beginnt in Kuwait eine Konferenz zum Wiederaufbau des Iraks.

• Der russische Präsident Wladimir Putin empfängt Palästinenserpräsident Mahmud Abbas: In Moskau wollen beide über die festgefahrene Situation im Nahost-Friedensprozess beraten.

• Der Sportartikelhersteller Puma legt um 10.00 Uhr seine Geschäftszahlen aus dem vergangenen Jahr vor.

• Drei Tage vor der 68. Berlinale startet um 10.00 Uhr der Vorverkauf für die Tickets.

Blick zurück

Heute vor ...

• 20 Jahren verabschiedet der EU-Ministerrat in Brüssel endgültig das Tabak-Werbeverbot in der Europäischen Union.

• 40 Jahren wird Gerhard Schröder zum Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten in der SPD (Jusos) gewählt.

• 110 Jahren starten in New York sechs Autos zu einer Rallye rund um die Erde. Drei Teams erreichen nach vier Monaten das Ziel Paris.

Geburtstag haben heute

• Rainer Eppelmann (75), deutscher Theologe und Politiker (CDU), DDR-Bürgerrechtler, Mitbegründer des «Demokratischen Aufbruchs» 1989 • Heinz Baumann (90), deutscher Schauspieler («Adelheid und ihre Mörder»)

• Jürgen Thormann (90), deutscher Schauspieler («Jakob und Adele») und Synchronsprecher (Michael Caine, Max von Sydow)

• Franco Zeffirelli (95), italienischer Regisseur («Romeo und Julia»)