nach oben
Ömer Celik, der türkische Minister für die EU.
Ömer Celik, der türkische Minister für die EU.
24.08.2017

News to go: Türkischer Minister: Gabriel kopiert «Rechte und Rassisten»

Der türkische EU-Minister hat den Konflikt zwischen der Türkei und Deutschland mit Angriffen auf Bundesaußenminister Sigmar Gabriel weiter befeuert. In einer Reihe von Twitter-Nachrichten warf Ömer Celik dem österreichischen Außenminister Sebastian Kurz und Gabriel am Mittwoch unter anderem vor, von «Rassisten» zu kopieren.

«Gabriel gibt keine authentischen Erklärungen ab. Er spricht, indem er von den Rechten und Rassisten kopiert», schrieb Celik. Er unterstellte beiden Politikern zudem, damit im Wahlkampf auf Stimmenfang zu gehen. Alles was sonst noch in der Nacht wichtig war, gibt's in unseren "News to go".

Schlagzeilen der Nacht

• Terroralarm in Rotterdam - Rockkonzert abgesagt
• Justiz in Spanien räumt nach Terror Fehler ein
• EU: Paris und Wien gegen Lohndumping
• Venezuela: Abgesetzte Staatsanwältin wirft Maduro Korruption vor
• Sexuelle Übergriffe: UNO ernennt erstmals Opferanwältin
• Gedenken an Erdbebenopfer in Amatrice
• Deutscher Botschafter besucht inhaftierte Mesale Tolu
• Liverpool zu stark für Hoffenheim

Menschen der Nacht

Das deutsche Dressur-Team

Klaus Roeser (l-r), Equipechef der deutschen Dressurmannschaft, Isabell Werth, Dorothee Schneider, Helen Langehanenberg und Sönke Rothenberger freuen sich bei der Reit-EM 2017 in Göteborg (Schweden) bei der Siegerehrung über Gold. Schon vor dem letzten Ritt durfte sich das deutsche Dressur-Team über Gold freuen. Isabell Werth hätte gar nicht mehr reiten müssen - so überlegen gewann das Quartett um die erfolgreichste Reiterin der Welt bei der Europameisterschaft.

Zahl der Nacht

30

Bei Luftangriffen der von Saudi-Arabien geführten Koalition sind im Jemen nach Angaben von Rebellen mindestens 30 Menschen getötet worden.

Zitat der Nacht

„Gabriel gibt keine authentischen Erklärungen ab. Er spricht, indem er von den Rechten und Rassisten kopiert."

(Der türkische EU-Minister hat den Konflikt zwischen der Türkei und Deutschland mit Angriffen auf Bundesaußenminister Sigmar Gabriel via Twitter weiter befeuert.)

Top-Themen des Tages

Bertelsmann-Stiftung beleuchtet Integration von Muslimen

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung beschäftigt sich mit der Integration von Muslimen in Deutschland und Westeuropa. Das Ergebnis veröffentlichen die Wissenschaftler unter dem Titel «Muslime in Europa – integriert, aber nicht akzeptiert?». Dabei vergleichen die Autoren Ergebnisse aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich und Großbritannien.

Champions-League-Auslosung: Bundesligisten drohen schwere Aufgaben

Den Fußball-Bundesligisten drohen bei der Auslosung der Champions-League-Gruppen in Monaco schwere Aufgaben. Selbst der in Topf 1 gesetzte Meister Bayern München könnte nach der Auslosungs-Reform Hammergegner wie den FC Barcelona oder Paris Saint-Germain bekommen. Borussia Dortmund in Topf 2 könnte eine Gruppe mit Real Madrid und Tottenham Hotspur oder dem AS Rom erwischen. Europacup-Neuling RB Leipzig findet sich sogar im vierten und damit letzten Topf wieder.

Foodwatch stellt Report über Lebensmittelrückrufe vor

Metallstückchen in Gebäck oder Salmonellen im Fleisch: Bei Lebensmittelwarnungen läuft aus Sicht der Verbraucherschützer von Foodwatch vieles schief. «Um Rückruf wird gebeten: Warum Lebensmittelwarnungen oft zu spät oder gar nicht kommen», heißt ein Report, den die Organisation um 11.00 Uhr in Berlin vorstellen will.

Ronaldo oder Messi: Rekordgewinner als Europa-Fußballer gesucht

Superstar Cristiano Ronaldo hat beste Chancen, am Donnerstag zum dritten Mal als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet zu werden. Sollte der portugiesische Offensivstar von Real Madrid die seit 2011 in neuem Format vergebene Auszeichnung nach 2014 und 2016 erneut erhalten, wäre er alleiniger Rekordgewinner. Auch seinem Dauer-Rivalen Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona) wurde die Ehrung bisher zweimal (2011, 2015) verliehen.