nach oben
«Love is not a victory march» - In den USA hat offiziell die Übergangsphase begonnen von Präsident Barack Obama zu President-elect Donald Trump. Das Foto zeigt Trump bei seinem Antrittsbesuch im Weißen Haus.
«Love is not a victory march» - In den USA hat offiziell die Übergangsphase begonnen von Präsident Barack Obama zu President-elect Donald Trump. Das Foto zeigt Trump bei seinem Antrittsbesuch im Weißen Haus. © dpa/PZ
11.11.2016

News to go: USA im Umbruch - Trump auf Antrittsbesuch

«Love is not a victory march» - In den USA hat offiziell die Übergangsphase begonnen von Präsident Barack Obama zu President-elect Donald Trump, ein Umbruch, den unsere Korrespondenten ausführlich begleiten. In Berlin treffen sich Angela Merkel, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel noch einmal im Kanzleramt, um wieder über einen Bundespräsidenten-Kandidaten zu beraten. In der Nacht sind bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban-Milizen auf das deutsche Generalkonsulat in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Scharif mindestens vier Menschen getötet worden. Und die Musikwelt trauert um Leonard Cohen.

Schlagzeilen der Nacht

• Taliban greifen deutsches Generalkonsulat an
• Haushalt 2017: Etatentwurf steht
• Songwriter Leonard Cohen ist tot
• Bundestag billigt Milliardenzuschuss für Kassen
• Sicherheitsbehörden erhalten mehr Geld
• Nato: Von der Leyen ruft Trump zu Bündnistreue auf
• Trotz Trump: Pentagon will Truppen in Europa verstärken

Mensch der Nacht

Leonard Cohen

Leonard Cohen ist tot. Der kanadische Sänger und Songschreiber ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Den Durchbruch als Musiker hatte er in den 60er Jahren in New York geschafft, wo er im legendären Chelsea Hotel lebte und Kollegen wie Bob Dylan, Joni Mitchell und Janis Joplin kennenlernte. Mit Songs wie «Hallelujah», «Suzanne» oder «So long Marianne» war der 1934 in eine wohlhabende jüdische Familie hineingeborene Cohen weltberühmt geworden.

Zahl der Nacht

1 500 000 000

Der Bundestag hat den Krankenkassen eine einmalige Finanzspritze gewährt, um höhere Zusatzbeiträge im Wahljahr 2017 zu vermeiden. Die Summe von 1,5 Milliarden Euro, die das Parlament am späten Donnerstagabend bewilligte, stammt aus der Finanzreserve des Gesundheitsfonds.

Zitat der Nacht

„Das Menü gibt es nur als Ganzes.“

(Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat einer Rosinenpickerei Großbritanniens beim Austritt aus der EU eine Absage erteilt: Wenn die Briten im europäischen Binnenmarkt bleiben wollten, dann gebe es dafür Regeln, sagte Schäuble am Donnerstagabend in Berlin.)

Top-Themen des Tages

Weitere Spitzenrunde zur Gauck-Nachfolge

Die Parteichefs von CDU, CSU und SPD treffen sich am Freitagnachmittag (15.30 Uhr) erneut im Berliner Kanzleramt, um über die Suche nach einem Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck zu beraten. Ob es einen gemeinsamen Kandidaten der Koalitionsparteien geben wird, scheint ungewiss. Am vergangenen Sonntag hatte sich die Dreierrunde ohne Ergebnis vertagt

Mehrere Tote bei Angriff auf deutsches Konsulat in Masar-i-Sharif

Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban-Milizen auf das deutsche Generalkonsulat in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Scharif mit einer Autobombe sind mindestens vier Menschen getötet worden. Deutsche waren nach Angaben des Auswärtigen Amtes nicht zu Schaden gekommen. Mindestens 119 Menschen seien verletzt worden. Es war einer der bisher schwersten Angriffe auf ein deutsches Ziel in Afghanistan.

Zeit des Übergangs in den USA

In Washington hat nach dem ersten Treffen von US-Präsident Barack Obama und seinem designierten Nachfolger Donald Trump im Weißen Haus die Übergangsphase begonnen. Die künftige Regierung ist für 4000 Ernennungen zuständig; eine Bewerbungswebseite hat das Trump-Team bereits freigeschaltet.

Arzneimittelreform im Bundestag

Der Bundestag will (9.00 Uhr) eine Neuregelung des Arzneimittelrechts verabschieden, in der auch die strittigen Medikamententests an Demenzkranken enthalten sind. Solche Forschungen sollen in Deutschland künftig grundsätzlich möglich sein, auch wenn der betroffene Patient davon keinen eigenen Nutzen hat.

Pflichtspiel vor Minikulisse in San Marino

Bundestrainer Jogi Löw fordert vom Fußball-Weltmeister eine gnadenlos dominante Leistung im Pflichtspiel gegen Außenseiter San Marino (20.45 Uhr). Und so viele Tore wie möglich im letzten WM-Qualifikationsspiel in diesem Jahr. Auf fünf Stammkräfte muss der Coach allerdings verzichten.

Auftakt zur fünften Jahreszeit

Saisonbeginn um 11.11 Uhr: Die Narren starten in den Karneval. Vor allem in den rheinischen Hochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz werden viele Verkleidete erwartet, die sich bei nasskaltem Wetter warmschunkeln werden. Horror-Clowns müssen mit Kontrollen und Einlassverbot rechnen.

Blick zurück

Heute vor ...

• 28 Jahren tritt Bundestagspräsident Philipp Jenninger (CDU) von seinem Amt zurück und zieht damit die Konsequenz aus dem Eklat um seine Rede zum 50. Jahrestag der Pogromnacht
• 98 Jahren wird Erste Weltkrieg mit dem Waffenstillstand von Compiègne zwischen dem Deutschen Reich und den Westmächten beendet

Geburtstag haben heute

• Philipp Lahm (33), deutscher Fußballer, Nationalspieler 2004-2014
• Noah Gordon (90), amerikanischer Schriftsteller («Der Medicus»)