nach oben
Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor ist tot.
Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor ist tot. © dpa/PZ
19.12.2016

News to go: Zsa Zsa Gabor ist tot - Weihnachten-Debatte um türkische Schule geht weiter

Es war DER Aufreger des Wochenendes: An einem deutsch-türkischen Elite-Gymnasium in Istanbul soll Weihnachten nicht mehr stattfinden. Das besagt zumindest eine Mail an das deutsche Lehrerkollegium. Die exklusive Story wirbelte die deutsche und die türkische Politik auf und war auch eines der meist diskutierten Themen in den sozialen Medien. Wir bleiben dran an der Geschichte.

Die Schlagzeilen der Nacht

• UN-Sicherheitsrat will über Kompromiss abstimmen
• Evakuierung in Ost-Aleppo wieder aufgenommen
• Kindergeld geht häufiger ins EU-Ausland
• Apple: Irland wirft EU-Kommission Fehler bei Steuernachforderung vor
• Angelique Kerber unter Sportlern des Jahres
• Zsa Zsa Gabor mit 99 Jahren gestorben
• Libanon: Neue Regierung von Ministerpräsident Hariri vereidigt

Mensch der Nacht

Zsa Zsa Gabor

Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor ist tot. In den 50er Jahren stand Gabor häufig vor der Kamera, darunter in Filmen wie «Moulin Rouge», «In den Krallen der Venus» und «Serenade einer großen Liebe». Doch die aus Ungarn stammende Schauspielerin war weniger für ihre Filme als für ihre vielen Ehen und Affären mit prominenten Männern bekannt. In den letzten Jahren hatte sie mit ihrem achten Ehemann, dem in Deutschland geborenen Frederic Prinz von Anhalt, zusammengelebt. 

Zahl der Nacht

42
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist gestern wegen einer Flugzeugpanne auf ihrem Weg ins westafrikanische Mali in Nigeria gestrandet. Nach einem vierstündigen Zwischenstopp in der nigerianischen Hauptstadt Abuja konnte ihr VIP-Airbus A340 aufgrund eines Computerproblems nicht weiterfliegen. Für die Delegation wurden kurzfristig 42 Zimmer in einem Hotel in Abuja gebucht.

Zitat der Nacht

„Das hat eine Zunahme der Aggressivität ausgelöst, die auch ich spüre.“

(Alexander Gauland gibt Bundeskanzlerin Angela Merkel die Schuld an der wachsenden Aggressivität in der Gesellschaft. Seine eigene Partei trage dafür keine Verantwortung, sagte der AfD-Vize. Die Kanzlerin habe durch die Griechenlandrettung und dadurch, dass sie eine Million Flüchtlinge ins Land gelassen habe, die Gesellschaft gespalten, erklärte Gauland.)

Top-Themen des Tages

Evakuierung von Ost-Aleppo wieder aufgenommen

Die Evakuierung der Rebellengebiete im umkämpften Aleppo ist in der Nacht wieder aufgenommen worden. Zehntausende Menschen, Rebellen und Zivilisten, halten sich bei winterlichen Temperaturen und unter großen Entbehrungen noch im von Regierungstruppen belagerten Osten der Großstadt auf. Mindestens fünf Busse mit hunderten Bewohnern seien in der Nacht in Gebieten westlich der Metropole angekommen.

Streit um Weihnachten in Istanbuler Schule

Deutschland schickt Lehrer an türkische Elite-Schulen und bezahlt sie auch. An der berühmtesten dieser Schulen wird nun hitzig über den Umgang mit dem christlichen Weihnachtsfest diskutiert. Aus Deutschland kommen empörte Reaktionen.

Urteil gegen IWF-Chefin

Im Pariser Strafprozess gegen IWF-Chefin Christine Lagarde verkündet das Gericht (15.00 Uhr) das Urteil. Wegen einer umstrittenen Millionenzahlung in ihrer Zeit als französische Finanzministerin wird der 60-Jährigen Fahrlässigkeit im Amt vorgeworfen. Eine Verurteilung würde auch die Frage aufwerfen, ob sie den Posten an der Spitze des Internationalen Währungsfonds räumen muss. Sowohl ihre Verteidiger als auch die Staatsanwaltschaft hatten zuletzt aber einen Freispruch gefordert.

Nächste Etappe im VW-Diesel-Skandal

Nach einer erneuten Verschiebung vor dem Wochenende will der VW-Konzern den nächsten Anlauf nehmen, um den Diesel-Skandal in den USA aufzuarbeiten. Richter Charles Breyer in San Francisco erwartet einen nochmals überarbeiteten Vergleichsvorschlag zwischen Volkswagen, Behörden und enttäuschten Autobesitzern. Es geht um mögliche Reparaturen, Rückkäufe oder Entschädigungen für Zehntausende Wagen, die von der Oberklasse-Tochter Audi stammen.

Blick zurück

Heute vor ...

• 60 Jahren wird der österreichische Spielfilm «Sissi, die junge Kaiserin» mit Romy Schneider und Karlheinz Böhm in den Hauptrollen in München uraufgeführt.
• 70 Jahren beginnt der Indochinakrieg mit einem Angriff kommunistischer Vietminh-Kämpfer auf französische Truppen in Hanoi.

Geburtstag haben heute

• Alberto Tomba (50), italienischer Skirennläufer, «Tomba la bomba», Doppelweltmeister 1996 (Slalom und Riesenslalom)
• Til Schweiger (53), deutscher Schauspieler, Regisseur und Produzent, («Keinohrhasen»)