nach oben
Große Feier zur Amtseinführung von Franziskus in Rom © dpa
19.03.2013

Papst Franziskus tritt vor Hunderttausenden sein Amt an

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat vor Hunderttausenden von Pilgern und Touristen sein Amt als Kirchenoberhaupt der Katholiken offiziell angetreten. Einem feierlichen Ritus folgend erhielt der neue Papst am Dienstag auf dem Petersplatz den traditionellen Fischerring und das Pallium, eine Art Schal. Der Argentinier ist der 266. Papst der Weltkirche und Nachfolger des zurückgetretenen Benedikt XVI..

Bildergalerie: Papst Franziskus feiert seine erste Messe

Den vergoldeten Silberring überreichte Kardinalsdekan Angelo Sodano dem neuen Papst, den Wollschal bekam er von dem Protodiakon Jean-Louis Tauran umgelegt. Das Pallium hatte bereits Benedikt getragen. Die Überreichung der päpstlichen Insignien markiert den Beginn des Pontifikats. Stellvertretend für alle Kardinäle gelobten sechs Purpurträger anschließend Franziskus feierlich ihren Gehorsam.

Bildergalerie: Amtsantritt: Tausende umjubeln Franziskus auf dem Petersplatz

Vor der Messe jubelte die Menschenmenge dem neuen Mann auf dem Stuhl Petri zu, als er sie bei sonnigem Wetter aus einem offenen Jeep heraus auf dem Petersplatz begrüßte. Ein Meer von Fahnen aus aller Welt und Spruchbändern war auf dem Platz vor dem Petersdom zu sehen.

Bildergalerie: Gläubige bereiten sich auf die Amtseinführung des Papstes vor

Der 76-Jährige wandte sich in der Messe mit einer Predigt an die riesige Menschenmenge. Dutzende Staatspräsidenten, Regierungschefs, hochrangige Vertreter der Königshäuser und anderer Kirchen sind zu seiner Amtseinführung nach Rom gereist. Franziskus war vor sechs Tagen zum Nachfolger von Benedikt XVI. gewählt worden, der aus Altersgründen zurückgetreten war.