nach oben

TV-Kolumne PZ-zapp

pz-zapp-15-tok-negativ © Fotolia/Seibel/Dietz
23.10.2017

Penisalarm in der ARD: "Tatort: Zurück ins Licht" ohne echte Höhepunkte

Penisalarm in deutschen Wohnzimmern. „Tatort“-Ermittler Stedefreund (Oliver Mommsen) ließ seinen duschfeuchten kleinen Freund in die Kamera blinzeln. Und nebenbei durfte er auch noch im „Tatort: Zurück ins Licht“ mit BKA-Kollegin Selb (Luise Wolfram) und einer Mordverdächtigen (Nadeshda Brennicke) Sex haben. Fast vergessen: Eine schnelle Nummer auf dem Bürgersteig, die Stedefreund aber nur beobachten konnte, gab es auch noch. Leider waren das aber auch schon die einzigen Höhepunkte eines maximal mäßig spannenden Krimis.

Der Porno-“Tatort“ aus München brachte gerade erst nackte Haut auf den Sonntababend-Bildschirm, da schiebt die ARD gleich den nächsten Tabu-Bruch hinterher. Frontal von vorne ein Männerpenis – schon vor der Ausstrahlung des Bremer „Tatort“ wurde überall heftig über diese Szene diskutiert, deren Erregungswert während der Sendung freilich gegen Null tendierte – und das galt dann auch für den gesamten Film.

Kein Vergleich zu 1977. Da gingen ein empörtes Raunen und ein erbostes Protestieren durch die Republik. Im „Tatort: Reifezeugnis“ waren die nackten Brüste der jungen Nastassja Kinski zu sehen. Heute als Kuriosum belächelter Nymphencharme, damals fürs gereifte deutsche Publikum ein echter Tabu-Bruch. Dass später nicht mehr viel von der Tochter des fiesen Oberbösewichtes und leibhaftigen HB-Männchens Klaus Kinski zu sehen war, lag allerdings nicht an der medialen Aufregung jener Tage. Ob es nackten „Tatort“-Kommissaren auch so ergehen wird? Die Zeiten haben sich geändert. Ob Pipi oder Popo – wen kümmert das noch wirklich?

Der „Tatort“ hat schon immer wichtige gesellschaftliche Themen aufgegriffen, eigenständig interpretiert und mit politischen Themen Akzente gesetzt und Stellung bezogen. Da muss man zwangsläufig auch mit Tabus brechen. Aber wenn es dann bei solch einer Möchtegern-Sensation bleibt und der Rest des Krimis nur schwer in die Gänge kommt, dann ist das Spielchen mit der Aufregung nur harmloses Beiwerk für ein fades Filmmenü. Gut, man kann es toll finden, wenn die Personen und ihre Aktionen so überreizt dargestellt werden wie die auf Inlineskates durch die Stadt eilende Mörderin, eine ehemalige Karriere- und Powerfrau, die sich von Lebenslüge zu Lebenslüge hangelt und längst jegliche Bodenhaftung inklusive jeglicher familiärer Verbindungen verloren hat. Aber das trägt halt nicht 90 Minuten durch den Sonntagabend.

Kommissarin Lürsen (Sabine Postel) wirkt so eindimensional und freudlos wie immer, Stedefreund scheint durch sein Glück bei den Frauen auch nicht wirklich lockerer oder greifbarer geworden zu sein. Und die ganze Geschichte um den Karrierewahn mutet eher aufgesetzt und unnötig an. So unnötig wie der Hype um den Penisalarm. 

Mehr zum Thema: Ermittler Stedefreund hüllenlos von vorn: Wird der "Tatort" immer nackter?

HWB
23.10.2017
Penisalarm in der ARD: "Tatort: Zurück ins Licht" ohne echte Höhepunkte

Wie sie Herr Kurz schon sagen, dass war ein Zuschauervertreiber aber keines Tatorts würdiger Krimi. Solche Produzenten und Drehbuchspastiker gehören zum Rundfunk! Da können sie sich dann austoben (Striptease im Radio) z.B. ;-)) mehr...

Pforzheimer Mädchen
23.10.2017
Penisalarm in der ARD: "Tatort: Zurück ins Licht" ohne echte Höhepunkte

Volltreffer Herr Kurz Dieser Tatort war eine absolute Nullnummer. Schlimm auch derzeit die zwei Kommissare Batic und Leitmayr. Auch dieses Tatort Altehepaar ist fast nicht mehr zu ertragen. Highlight der Reihe war für mich Kommissar Cenk Batu welcher als verdeckter Ermittler leider nur wenige Folgen auf dem Bildschirm zu sehen war. Zu Til Schweiger erspare ich mir jegliche Zeilen.:o mehr...

Faelchle
23.10.2017
Penisalarm in der ARD: "Tatort: Zurück ins Licht" ohne echte Höhepunkte

Diese sehr teure Produktion ist doch längst überholt und gehört endlich eingestellt. Ich interessiere mich schon lange nicht mehr für diesen Mist. Überlasst die Krimis den nordischen Ländern oder den Amis Amis, die können das. Gibt es den nächsten Tatort mit Dolly Buster? mehr...

Pforzheimer Mädchen
23.10.2017
Penisalarm in der ARD: "Tatort: Zurück ins Licht" ohne echte Höhepunkte

Die Ösis drehen auch sehr gut. mehr...