nach oben
24.07.2014

Pinzette und Zeckenmittel gehören in die Reiseapotheke für den Hund

Magdeburg (dpa/tmn) - Wer mit der Familie verreist, packt meist eine Hausapotheke ein. Auch für Hunde sollten Halter ein kleines Notfallset zusammenstellen.

Dazu gehören neben Medikamenten, Wundversorgung, Pinzette, Fieberthermometer und Beißschutz je nach Reiseziel auch Zeckenschutzmittel oder Ballenpflegemittel. Darauf weist Klaus Kutschmann hin, Fachtierarzt für Kleintiere. Sand oder Meerwasser können beispielsweise für Hundeballen ungewohnt sein und diese besonders reizen.

Zusätzlich zur Reiseapotheke sollten Halter vor dem Urlaubsbeginn noch einmal mit dem Tierarzt sprechen. Er kann prüfen, ob das Tier fit genug für die Reise ist und ob Impfungen nötig sind. Wenn ja, sollten Hundebesitzer ihre Schützlinge einen Monat vor Reiseantritt impfen lassen. Außerdem sollten sich Urlauber im Voraus über die Bestimmungen für Tiere im Reiseland informieren. Im Zweifel hilft der Tierarzt, die Unterlagen zusammenzustellen.