nach oben
Ruth Negga, nominiert als beste Hauptdarstellerin, trägt die blaue «ACLU»-Schleife. Foto: Matt Sayles/Invision
Ruth Negga, nominiert als beste Hauptdarstellerin, trägt die blaue «ACLU»-Schleife. Foto: Matt Sayles/Invision
27.02.2017

Politische Statements auf dem roten Teppich der Oscars

Hollywood (dpa) - Mit kleinen Anstecknadeln nutzen einige Hollywoodstars den roten Teppich der Oscars für ein politisches Statement. Prominente wie die Schauspielerin Ruth Negga tragen in der Nacht zu Montag hellblaue Schleifen mit der Aufschrift «ACLU» an ihren Abendkleidern.ACLU steht für American Civil Liberties Union und ist eine US-amerikanische Bürgerrechtsbewegung. Sie setzt sich unter anderem für Meinungsfreiheit, die Gleichberechtigung von Homosexuellen und gegen die Todesstrafe ein.

In diesem Jahr wird die Oscar-Verleihung mit besonderer Spannung erwartet: Nachdem Meryl Streep bei den Golden Globes harte Kritik an Donald Trump geübt hatte, könnten auch bei den Academy Awards einige Prominente die Aufmerksamkeit der Medien für Kritik an der aktuellen Politik der neuen Regierung nutzen.

Als großer Favorit bei der Preisverleihung gilt jedoch das nostalgische und eher unpolitische Musical «La La Land». Es geht mit 14 Nominierungen ins Oscar-Rennen.