nach oben
Einen Angreifer mit einer Axt hat die Polizei erschossen. Der genaue Ablauf wird noch untersucht.
Einen Angreifer mit einer Axt hat die Polizei erschossen. Der genaue Ablauf wird noch untersucht. © Symbolbild: Seibel
07.05.2012

Polizei erschießt Mann nach einer Axt-Attacke

Ein Streit um einen Parkplatz hat in Bayern zu einer Axt-Attacke und tödlichen Polizeischüssen geführt. Ein 47 Jahre alter Mann sei in Aichach zunächst mit der Axt auf seinen Nachbarn losgegangen und habe damit später auch die Polizeibeamten angegriffen, teilte die Staatsanwaltschaft Augsburg am Montag mit. Dabei sei er erschossen worden.

Der Kontrahent des 47-Jährigen hatte sich bei dem Streit am Sonntag demnach in seine Wohnung geflüchtet und die Polizei verständigt. Der Angreifer soll dann versucht haben, die Eingangstür mit der Axt einzuschlagen. Als die Polizei eintraf, habe er sich wiederum selbst in seiner Wohnung verschanzt. Als die Beamten versuchten, in die Wohnung zu gelangen, habe er sie mit der Axt angegriffen, erklärte die Staatsanwaltschaft. Die Kriminalpolizei Ingolstadt sei mit den Ermittlungen beauftragt worden. pol

Leserkommentare (0)