nach oben
© Screenshot PZ
07.08.2015

Polizei in Aachen spart an Wörtern bei Polizeimeldung

Ob man auf der Pressestelle bei der Aachener Polizei vielleicht ein begrenztes Budget an Tastaturanschlägen hat? Das wäre zumindest eine Erklärung, weshalb es einer Pressemitteilung vom Freitag ein wenig an grammatikalischer Finesse fehlt. Oder ist das Satzbauprinzip mit Subjekt und Prädikat längst überholt?

Hier die Originalmeldung:

POL-AC: Kurios: Heiß, Hektik, Hilfe

07.08.2015 – 11:27

Aachen (ots) - 33 Grad gestern Nachmittag. Mutter mit zwei kleineren Kindern. Schnell mit dem Auto eingekauft. Kinder in die Kindersitze. Ware in den Kofferraum. Tür fällt zu. Auto verschliesst sich. Schlüssel im Auto. Mutter draußen. Kinder drinnen. Kinder weinen. Kinder schreien. Mutter ruft um Hilfe. Polizei, Feuer-wehr und Rettungswagen kommen. Kinder schreien. Feuerwehr schlägt Scheibe ein. Notarzt guckt nach den Kindern. Alles ok. Nur der Schreck. Beruhigen sich. Mutter auch. Alles gut.

Kann passieren.

Ja, kann passieren. Wenn es in der Hitze mal schnell gehen muss.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/3091445