nach oben
Mit Freibier (Symbolbild) hat die englische Polizei 19 gesuchte Kriminelle in die Falle gelockt.
Mit Freibier (Symbolbild) hat die englische Polizei 19 gesuchte Kriminelle in die Falle gelockt. © Symbolbild: dpa
12.11.2011

Polizei lockt Kriminelle mit Freibier: 19 Festnahmen

Mit der Aussicht auf Freibier haben Polizisten in England flüchtige Räuber, Einbrecher und Sexstraftäter in den Knast gelockt. Den Verdächtigen wurden als Werbung getarnte Briefe geschickt, in denen ihnen eine kostenlose Lieferung Bier angeboten wurde.

19 Gesuchte riefen die genannte Telefonnummer an und sprachen, ohne es zu wissen, mit den Polizeibeamten, teilte die Polizei der Grafschaft Derbyshire mit. Die Kriminellen machten einen Termin aus, wann das Bier geliefert werden sollte. Statt mit Bierkästen kamen die Beamten aber mit Handschellen.

«Diese Verdächtigen haben es zum Teil seit Monaten geschafft, ihrer Verhaftung zu entgehen, und über die Zeit haben wir verschiedene Taktiken benutzt, um sie zu finden», sagte Operationsleiter Graham McLaughlin. Die Freibier-Methode sei kostengünstig und wirksam gewesen. «Wir werden auch in Zukunft neue Taktiken nutzen, wenn das nötig sein sollte.» dpa