nach oben
Die Polizei hat drei Schleuser verhaftet.
Schleuser verhaftet © Symbolbild: dpa
28.02.2014

Polizei verhaftet drei Schleuser

Potsdam. In einer konzentrierten Aktion verhaftete die Bundespolizei am 27. Februar 2014 in Berlin und Hamburg drei männliche Tatverdächtige (49, 40 und 39 Jahre alt) und durchsuchte sechs Wohnungen in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Kassel und Langgöns. Der deutsch-afghanischen Tätergruppierung wird organisierte Schleusungskriminalität vorgeworfen.

Den Festnahmen und Durchsuchungen gingen Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Flughafen Frankfurt/Main voraus, die seit Juni 2013 andauern. Den bisherigen Ermittlungsergebnissen zufolge soll die Gruppe zehn afghanische Staatsangehörige nach Deutschland geschleust haben. Darunter auch eine vierköpfige afghanische Familie, die für 100.000 Euro von Afghanistan über Indien mittels dänischer Reisedokumente nach Deutschland gebracht worden sein soll.

Die Bundespolizei führte die drei Beschuldigten dem Haftrichter vor, der Untersuchungshaft anordnete. Bei den Durchsuchungen wurden gefälschte Pässe, gefälschte/ gestohlene Aufenthaltsdokumente, gefälschte Identitätsdokumente, sowie umfangreiches Beweismaterial beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern derzeit noch an.