nach oben
Die Polizei in Stade jagt nicht nur Kriminelle, sondern manchmal auch Tiere: Zwei Schweine waren aus einem Schrebergarten ausgebrochen. Als Lasso griffen die Beamten zum Abschleppseil.
Die Polizei in Stade jagt nicht nur Kriminelle, sondern manchmal auch Tiere: Zwei Schweine waren aus einem Schrebergarten ausgebrochen. Als Lasso griffen die Beamten zum Abschleppseil. © dpa
17.10.2012

Polizisten nehmen Schweine mit Abschleppseil fest

Stade. Schweine statt Verbrecher hat die Polizei in Stade gejagt. Mit dem Abschleppseil des Streifenwagens nahmen die Beamten zwei Tiere nach erfolgreicher Verfolgung «vorläufig fest», wie es im Polizeibericht vom Mittwoch hieß.

Die beiden Schweine waren aus einem Schrebergarten ausgerissen. Sie hätten den Zaun ihres Geheges niedergetrampelt und seien auf Erkundungstour gegangen, teilte die Polizei mit. Die Beamten konnten die beiden Flüchtigen in der Nähe stellen und fesseln. Nach gutem Zureden ließen sie sich zurück in ihren Schrebergarten treiben, wo der Besitzer die Ausreißer in Empfang nahm.