nach oben
Der Spitzenkandidat der Partei Alternative für Deutschland (AfD) bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg (l), und der Landesvorsitzende der AfD in Thüringen, Björn Höcke (M), reagieren am 13.03.2016 in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) auf der Wahlparty der AfD auf das Wahlergebnis.
Der Spitzenkandidat der Partei Alternative für Deutschland (AfD) bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg (l), und der Landesvorsitzende der AfD in Thüringen, Björn Höcke (M), reagieren am 13.03.2016 in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) auf der Wahlparty der AfD auf das Wahlergebnis.
13.03.2016

Prognose: CDU gewinnt Wahl in Sachsen-Anhalt - AfD über 20 Prozent

Magdeburg (dpa) - Die CDU mit Ministerpräsident Reiner Haseloff hat die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt gewonnen und wurde erneut stärkste Partei. Die AfD kam am Sonntag aus dem Stand heraus auf den zweiten Platz. Nach den 18.00-Uhr-Prognosen von MDR und ZDF erreichte die CDU 29,0 bis 30,5 Prozent.

Die AfD errang 21,5 bis 23,0 Prozent. Die Linke erhielt nur 16,5 bis 17,0 Prozent. Viertstärkste Partei wurde die SPD mit 11,5 bis 12,0 Prozent. Die Grünen erhielten 5,0 bis 5,5 Prozent. Die FDP kam auf 5 Prozent. Daraus ergibt sich folgende Sitzverteilung: CDU (36 bis 43), AfD (27 bis 29), Linke (20 bis 22), SPD (14 bis 16), Grüne (7) und die FDP (6 bis 7). Damit steht in dem Land eine schwierige Regierungsbildung bevor.