nach oben
Pubikumsinteresse am Dschungelcamp sehr hoch © dpa
18.01.2011

Publikumsinteresse an Dschungelcamp-Show sehr hoch

BERLIN. Das Publikumsinteresse an der RTL-Dschungelshow «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» hat innerhalb der ersten drei Folgen nachgelassen, hält sich aber auf hohem Niveau. Die Staffel 2011 läuft bislang besser als die letzten Ausgaben in den Jahren 2009 und 2008.

Bildergalerie: Dschungelcamp 2011 - Das sind die Kandidaten

Vor allem weibliche Zuschauer ab 14 Jahren mögen die Sendung, wie eine Sonderauswertung der Marktforschungsfirma Media Control ergab: Mit 25,8 Prozent Marktanteil lagen die Durchschnittswerte der ersten drei Folgen bei ihnen deutlich höher als bei Männern (21,8 Prozent). Im Altersvergleich holte die Sendung bei den 14- bis 19-Jährigen (44,4 Prozent) die besten Marktanteile. Danach folgt die Gruppe der Kinder bis einschließlich 13 Jahre (Marktanteil: 39,5 Prozent). Die erste Folge in diesem Jahr sahen insgesamt 7,28 Millionen Menschen (2009: 4,98 Millionen; 2008: 4,60 Millionen). Die zweite Show schalteten 5,80 Millionen ein (2009: 5,74 Millionen; 2008: 4,32 Millionen). Die dritte Show am Sonntagabend hatte 5,54 Millionen Zuschauer (2009: 4,78 Millionen; 2008: 3,67 Millionen).

In der von dem Kölner Privatsender als wichtig erachteten Zielgruppe der 14 bis 49 Jahre alten Zuschauer betrug der Marktanteil der ersten Ausgabe am Freitag 39,3 Prozent (4,51 Millionen Menschen), der Marktanteil der zweiten Folge 29,8 Prozent (3,53 Millionen). Beim dritten Mal waren es am Sonntagabend 29,0 Prozent (3,44 Millionen).

In dem in diesem Jahr von elf, also nicht mehr zehn, sogenannten Promis bewohnten Camp in Australien muss jeden Tag ein Mitspieler eine oft eklige «Dschungelprüfung» absolvieren. Wen es trifft, bestimmen die Zuschauer per Anruf. Am 29. Januar wird der «Dschungelkönig» gekürt.

In England läuft bereits die zehnte Staffel des Formats «I'm A Celebrity, Get Me Out Of Here!». Dort ist die Show sehr erfolgreich - das Finale der dritten Staffel im Februar 2004 sahen beispielsweise 14,1 Millionen Briten (55 Prozent Marktanteil).