nach oben
© Symbolbild: dpa
09.01.2016

Puppe auf Eisscholle löst Polizeieinsatz aus

Berlin. Eine auf einer Eisscholle in der Spree treibende Puppe hat zu einem Einsatz der Berliner Polizei und Feuerwehr geführt.

Besorgte Anwohner im Stadtteil Friedrichshain hatten die Einsatzkräfte am frühen Morgen gerufen, wie die Polizei mitteilte. Was sie für einen menschlichen Körper hielten, stellte sich als bekleidete Puppe in Menschengröße heraus. Die Wasserschutzpolizei rückte an und holte den Fremdkörper mit einem kleinen Anker und einem rund 25 Meter langen Seil an Land. Das sei nötig gewesen, um weitere Notrufe zu verhindern, hieß es bei der Polizei. Es gebe keine Hinweise darauf, wer für die Puppe auf dem Eis verantwortlich war.