nach oben
19.07.2012

Razzia gegen Hells Angels: Pumpguns im Garten vergraben

Bei einer Razzia gegen die Hells Angels hat die Polizei am Mittwoch in Cottbus auch ein Waffendepot entdeckt. Es war auf einem Laubengrundstück in der Erde vergraben, teilten die Ermittler mit. In der Metallkiste waren zwei Pumpguns und eine abgesägte doppelläufige Schrotflinte sowie drei Pistolen und dazugehörige Munition.

Außerdem fanden die Beamten mehrere Handbeile und eine Präzisionsschleuder. Die Waffen wurden sichergestellt und der 28-Jahre alte Nutzer der Gartenlaube vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des illegalen Waffenbesitzes ermittelt. Die Polizei hatte am Morgen mehrere Wohn- und Geschäftsräume der Rocker in Brandenburg und Sachsen durchsucht und dabei weitere Hieb- und Stichwaffen gefunden. dpa