nach oben
Muskelaufbau stärkt auch die Knochen.
Muskelaufbau stärkt auch die Knochen. © djd
26.06.2014

Rein in die Sportklamotten!

Egal ob man joggt oder walkt, zur Arbeit mit dem Rad fährt, schwimmen geht oder im Sportstudio schwitzt: Regelmäßiger Sport hält fit und gesund.

Bewegung hat viele positive Einflüsse auf unsere Körperfunktionen. Durch die beschleunigte Atmung beim Sport werden die Zellen mit mehr Sauerstoff versorgt, das Herz-Kreislaufsystem kommt in Schwung. Der gesamte Bewegungsapparat aus Knochen, Muskeln, Sehnen und Gelenken wird gekräftigt und stabilisiert. Das gilt auch für die Rückenmuskulatur. Wer sich maßvoll sportlich betätigt, stärkt zudem sein Immunsystem.

Fitter Körper – fitter Geist
Fachleute sind sich einig: Mangelnde körperliche Bewegung ist ein Risikofaktor für viele Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, Adipositas, Diabetes oder auch chronische Rückenschmerzen. Sportmediziner empfehlen deshalb, sich mindestens dreimal pro Woche 30 bis 60 Minuten lang aktiv sportlich zu betätigen. Dabei darf man ruhig aus der Puste und ins Schwitzen kommen.

Wer regelmäßig seine Sportschuhe schnürt, wird schon nach kurzer Zeit die Veränderungen bemerken: Man wird beweglicher, fühlt sich ausgeglichener und entspannter. Denn mit Sport können wir nicht nur dem Körper Bewegung verschaffen, sondern auch dem Geist Abwechslung bieten.
Beim Laufen in der Natur, beim Auspowern im Aerobic-Kurs oder einer Yoga-Stunde lässt es sich wunderbar vom Job abschalten und dem Stress entgegenwirken. Außerdem macht Bewegung Spaß, der Ehrgeiz wird angestachelt und das Selbstbewusstsein gestärkt.

Gesund abnehmen mit Sport
Regelmäßige Bewegung hilft beim Abnehmen. Denn wer sich bewegt, sorgt für einen erhöhten Kalorienverbrauch des Körpers, bei Trainingseinheiten von über 30 Minuten greift der Körper sogar auf die Fettreserven zurück. Regelmäßiger Sport lässt zudem die Muskeln wachsen – und diese verbrennen dann sogar in Ruhephasen mehr Energie. Zusammen mit einer Umstellung der Ernährung fällt es so auch leichter, das Wunschgewicht dauerhaft zu halten.
Welche Sportart soll’s denn sein?

Welche Art von Bewegung für Sie ideal ist, hängt von mehreren Faktoren ab. An allererster Stelle sollte die Sportart natürlich Spaß machen. Als sehr günstig hat sich eine Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining erwiesen. Wer lange „bewegungsabstinent“ gelebt hat, an einer chronischen Erkrankung leidet oder Übergewicht hat, sollte sich mit seinem Arzt über einen sinn- und maßvollen Einstieg beraten. (Quelle: lifeline.de)