nach oben
© dpa
31.12.2017

Röntgenbild überführt dreisten Straßendieb

Bremen. Schwer im Magen muss einem Räuber in Bremen seine Tat gelegen haben. Der 18-Jährige klagte danach über Schmerzen im Oberkörper, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Zuvor habe er einer 66-Jährigen ihre Goldkette vom Hals gerissen und sei damit geflohen. Drei Männer beobachteten ihn am Samstag dabei von einem Balkon. Sie verfolgten den Räuber und hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Von der Beute fehlte jedoch jede Spur. Wegen der Schmerzen brachten die Ermittler den 18-Jährigen ins Krankenhaus. Auf einem Röntgenbild entdeckten Ärzte dann die Kette: Der Verdächtige hatte sie heruntergeschluckt. Die Polizei nahm den Mann fest.