nach oben
Eine Roma-Frau in Bulgarien ist die leibliche Mutter des blonden Mädchens Maria.
Eine Roma-Frau in Bulgarien ist die leibliche Mutter des blonden Mädchens Maria. © dpa
25.10.2013

Roma-Frau in Bulgarien leibliche Mutter von Mädchen Maria

Ein blondes Mädchen fällt in einem griechischen Roma-Lager auf. Das Paar, bei dem das Kind lebt, sind nicht Vater und Mutter. Schnell kommt der Vorwurf der Kindesentführung auf.

Sofia/Athen (dpa) – Eine Roma-Frau in Bulgarien ist die leibliche Mutter des blonden Mädchens Maria, das vor einer Woche in einem Roma-Lager im benachbarten Griechenland entdeckt worden war. Das bestätigte das bulgarische Innenministerium am Freitag in Sofia. Der in Nikolaewo in Südbulgarien lebenden Frau war am Vortag eine DNA-Probe entnommen worden, um die Verwandtschaft zu untersuchen.

   Das Paar, bei dem die kleine Maria entdeckt wurde, sitzt seit Montag unter dem Vorwurf der Kindesentführung in Untersuchungshaft. Bei der Vernehmung hatten die beiden ausgesagt, das Kind von einem mittellosen Roma-Paar aus Bulgarien bekommen zu haben. Die etwa fünfjährige Maria war zufällig in einem Roma-Lager im mittelgriechischen Farsala entdeckt worden.