nach oben
20.01.2009

Ronny Thurow auf dem Weg zum Oberbürgermeister

PFORZHEIM. Die Oberbürgermeisterwahl 2009 in Pforzheim steht bevor, die Kandidaten haben sich erklärt. Alle Kandidaten? Nein! Ronny Thurow, Student und Mitarbeiter der "Pforzheimer Zeitung", möchte auch mitmischen im Konzert der Großen. Doch wie wird man überhaupt Oberbürgermeister? Thurow findet es heraus.

"Da kann ich Ihnen leider auch nicht weiterhelfen", sagt die nette Dame vom Empfang und macht erstmal große Augen. "Aber gehen Sie mal ins Bürgercentrum, die müssten da Auskunft geben können." Gesagt, getan, denkt sich Thurow und schlendert frohen Mutes durch die Gänge seines potentiellen zukünftigen Arbeitsplatzes. Alexandra Lachenauer, die Leiterin des Bürgercentrums, erweist sich nach anfänglichem Befremden aufgrund des ungewöhnlichen Anliegens tatsächlich als sehr hilfsbereit. "Im Prinzip ist es garnicht so schwer, wenn man Oberbürgermeister werden möchte."

Die Voraussetzungen sind:

deutsch oder EU-Staatsangehöriger

mindestens 25 Jahre, höchstens 65 Jahre

keine Vorstrafen

Wählbarkeitsbescheinigung (erhält man gegen 15 Euro im Bürgercentrum)

Bewerbungsschreiben

eidesstattliche Versicherung (erhältlich im Bürgercentrum)

150 Unterstützungsunterschriften

Thurow ist begeistert und voller Tatendrang, seinen Plan in die Wirklichkeit umzusetzen. Dass es unter Umständen so einfach sein kann, Oberbürgermeister zu werden, hätte er am Anfang dieses Experiments nicht gedacht.

Wie sich Ronny Thurow im Wahlkampf schlägt und wie es mit ihm weitergeht erfahren Sie in Kürze auf PZ-news.