nach oben
13.01.2014

Seit Tagen gesucht: Bundespolizei greift zwei Mädchen in einem IC auf

Köln. Zwei Mädchen im Alter von 12 und 14 Jahren sind am Montagmorgen ohne Fahrschein in einem IC von Bonn nach Köln gefahren. Nach einer Fahrscheinkontrolle hat ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn die Bundespolizei zur Hilfe gerufen. Es stellte sich heraus, dass die Mädchen bereits seit einigen Tagen vermisst wurden.

Die Ausreißerinnen aus Essen rechneten vermutlich nicht damit, am frühen Montagmorgen von einem Zugbegleiter kontrolliert zu werden. Somit nahm ihre Reise ein Ende, denn die hinzugerufenen Bundespolizisten stellten schnell fest, dass die Mädchen im polizeilichen Fahndungssystem erfasst waren. Bereits seit Donnerstag ließ die Essener Polizei nach ihnen suchen. Warum die Mädchen ausgerissen waren erfuhren die Beamten jedoch nicht. Sie wurden durch die Bundespolizisten in Gewahrsam genommen und für eine Nacht in eine Jugendeinrichtung der Stadt Köln gebracht. pol/paw