nach oben
13.04.2010

Serie von Schuleinbrüchen: Vier Täter ermittelt

PFORZHEIM/STRAUBENHARDT/BAD WILDBAD. Einen Erfolg verbuchen kann die Ermittlungsgruppe Einbruch der Pforzheimer Polizei und die Staatsanwaltschaft Pforzheim in Sachen Einbruchsdiebstähle. Nach einem Schulhaus-Einbruch in Bad Wildbad konnten zwei in Pforzheim wohnhafte 21- und 22-jährige Personen festgenommen werden. Eine Wohnungsdurchsuchung bei den möglichen Tätern brachte umfangreiches Diebesgut zum Vorschein, das zwischenzeitlich anderen Einbrüchen in Schulen im Enzkreis, Stuttgart und Heilbronn zugeordnet werden konnte.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen musste erneut am Donnerstag vergangener Woche eine Wohnungsdurchsuchung bei einem bereits in Bad Wildbad festgenommenen Täter erfolgen. Hierbei konnte die Polizei neue Unterlagen und Gegenstände finden, die aus einem Einbruch in der Grundschule Schwann, der zwischen Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche begangen wurde, stammen.

Die weiteren Ermittlungen führten zu einem vierten Täter, der sich nun ebenso für den Einbruch in der Grundschule Schwann verantworten muss.

Beide Beschuldigten aus Pforzheim wurden festgenommen und am Freitag dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt, der beide Personen in Untersuchungshaft nahm.

Bei dem Einbruch in die Grundschule Schwann entstand ein Diebesschaden in Höhe von rund 800 Euro. Durch das Herausreißen des Tresors entstand ein Sachschaden, der derzeit nicht näher beziffert werden kann. pol