nach oben
Sexy, aber nicht zu übertrieben - der Deutsche Bäuerinnenkalender zeigt 13 Jungbäuerinnen in mal mehr, mal weniger freizügigen Posen, die Lust aufs Landleben machen. © dpa
21.09.2012

Sexy Bäuerinnen: Dessous statt Gummistiefel

Hinterwäldler tragen Gummistiefel an den wollbesockten Füßen und die Mistgabel über der Blaumann-Schulter. Das mag ja zuweilen in den hintersten Winkeln der Republik noch der Fall sein, aber wer glaubt, dass junge Bäuerinnen heutzutage noch zur Kittelschürzen-Brigade mit Landeier-Flair und Stallgeruch gehören, liegt völlig daneben. Landluft macht sexy – und der beste Beleg dafür ist der dritte Deutsche Bauernkalender, dessen 2013-Ausgabe ab sofort erhältlich ist.

Bildergalerie: Shooting Deutscher Bauernkalender

Die Unschuld vom Lande sieht darin alles andere als unschuldig aus, ohne dass es mit der Frivolität übertrieben wird. Eher schon wird auf den Bildern mit romantischen Motiven und der Sehnsucht nach der heilen Welt gespielt, sehr oft mit einem neckischen Augenzwinkern. Sexy sind die 13 hübschen Bauerntöchter und Landwirtinnen, obwohl die Junbäuerinnen nie ganz nackt zu sehen sind. Ein bisschen züchtiger geht es auf dem Land dann eben doch noch zu.

Schön anzusehen sind die Fotografien auf jeden Fall. Und sie machen Lust aufs Land. Vor allem: Die junge Bäuerin wirkt in dem Fotokalender so selbstbewusst, dass man ihr abnimmt, dass das Bewirtschaften eines Hofes mehr ist als nur Mist zusammenzukratzen und Kühe zu melken. Wobei die sexy Dessous dann wohl eher nicht im Alltag getragen werden. Schade eigentlich, denn die neckischen Bekleidungsteile sehen einfach besser aus als Omas Kittelschürze mit Blümchenmuster. tok

Infos und Bestellung unter www.deutscherbauernkalender.de

Leserkommentare (0)