nach oben
Oben sommerlich, unten winterlich - beim Nacktrodeln in Braunlage durften die Teilnehmer nur mit Helm, Schuhen, Slip und Schlitten auf die Piste. © dpa
18.02.2012

Skispringen war gestern, heute lockt Nacktrodeln

Braunlage. Nackte Haut und schnelle Schlitten - das vierte Nacktrodeln hat dem Ferienort Braunlage im Harz trotz Nieselregens einen neuen Besucherrekord beschert.

Bildergalerie: Impressionen vom Nacktrodeln in Braunlage

«Die 20.000 sind locker überschritten», schätzte Bürgermeister Stefan Grote (SPD) am Samstag. Im vorigen Jahr waren 17.000 Besucher gekommen. 16 Männer und 16 Frauen hatten sich für Samstag angemeldet und traten an mit Helm, Stiefeln, Handschuhen und einem knappen Slip - mehr ist nicht erlaubt. Der ungewöhnliche Wettkampf sollte bis in den Abendstunden dauern. Danach war noch eine Nacktrodel-Party angesagt. Auf den Sieger warten 1000 Euro Preisgeld. dpa

Leserkommentare (0)