nach oben
26.06.2013

Spanierin bringt Vergewaltiger der Tochter um - Strafe ausgesetzt

Alicante (dpa) - Eine Spanierin, die den Vergewaltiger ihrer Tochter umgebracht hatte, muss vorerst nicht ins Gefängnis.

Ein Gericht in Elche bei Alicante im Südosten Spaniens entschied am Mittwoch, dass der Vollzug der Haftstrafe für die Frau ausgesetzt wird, bis die Regierung über eine Begnadigung entschieden hat.

María del Carmen García war zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil sie den Vergewaltiger ihrer Tochter mit Benzin übergossen und angezündet hatte. Sie beging die Tat, als sie dem Mann, der einen Hafturlaub erhalten hatte, in ihrem Dorf Benejúzar (bei Alicante) begegnet war.

Der Oberste Gerichtshof reduzierte die Strafe später in einem Berufungsverfahren auf fünfeinhalb Jahre. Die Frau hatte an diesem Donnerstag ihre Haftstrafe antreten müssen. Mehrere Initiativen setzen sich für eine Begnadigung ein und haben Tausende von Unterschriften gesammelt.

Leserkommentare (0)