nach oben
24.04.2013

Spaziergänger findet Leiche ohne Kopf

Brandenburg/Havel. In einem Waldstück nahe einem Krankenhaus im brandenburgischen Treuenbrietzen hat ein Spaziergänger am Dienstag eine Leiche ohne Kopf gefunden. Er alarmierte die Polizei, die den stark verwesten Körper barg.

Einen entsprechenden Bericht der «Märkischen Allgemeinen» (Mittwoch) bestätigte ein Sprecher der Polizeiinspektion Brandenburg/Havel. Das Geschlecht des Toten sei wie die Todesumstände noch unklar. Eine Suche nach dem fehlenden Schädel blieb zunächst erfolglos. Sie soll am Mittwoch mit Hilfe eines Spezialhundes fortgesetzt werden. Vermutlich habe die Leiche monatelang in einem Gestrüpp gelegen, schreibt das Blatt.