nach oben
04.02.2014

Spektakulärer Unfall in Sydney - Keine Verletzten

Sydney. Ein 90-Jähriger hat in Sydney die Kontrolle über sein Auto verloren und ist mehr als 100 Meter über eine Wiese auf den normalerweise voll gepackten Bondi-Strand geschlittert.

Die Tatsache, dass es Dienstag nach wochenlangem Sonnenschein regnete, dürfte Dutzende Menschenleben gerettet haben, sagten Lebensretter in der australischen Metropole. Niemand wurde verletzt. Auch der Autofahrer kam nach Angaben der Polizei mit dem Schrecken davon.

Sein Wagen war von der Straße abgekommen, riss auf dem Bürgersteig Café-Stühle um, demolierte einen Geldautomaten, überquerte die Straße erneut und rutschte eine Wiesenböschung hinunter auf den Strand, wo er schließlich im Sand stecken blieb. «Gott sei Dank hat es geregnet, sonst hätte es wahrscheinlich jede Menge Opfer gegeben», postete die Bondi-Lebensrettungsgesellschaft auf ihrer Facebook-Seite.