nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild © dpa
13.09.2015

Sprengstoffhund schlägt an: Halle von Münchner Hauptbahnhof evakuiert

Der Münchner Hauptbahnhof ist am Sonntagabend komplett abgesperrt und evakuiert worden. Ein Sprengstoff-Spürhund habe in der Nähe des Infopoints angeschlagen, teilte die Bundespolizei mit. «Das hat nichts mit den Flüchtlingen zu tun», betonte ein Polizeisprecher.

Zunächst wurde nur der Zugverkehr auf den Gleisen 16 bis 21 eingestellt, anschließend wurden auch die anderen Bahngleise geräumt. Hunderte Reisende mussten die Schalterhalle verlassen. Die Sperrung gelte für mindestens eine Stunde, sagte ein Polizeisprecher.