nach oben
Anstatt dem gesuchten Stalker fand die Polizei in einem Einfamilienhaus in Leipzig die Leiche einer 86-Jährigen. Bei der Toten handelt es sich um eine Angehörige des Gesuchten.
Anstatt dem gesuchten Stalker fand die Polizei in einem Einfamilienhaus in Leipzig die Leiche einer 86-Jährigen. Bei der Toten handelt es sich um eine Angehörige des Gesuchten. © Symbolbild: dpa
04.10.2013

Stalker gesucht, Leiche gefunden

Leipzig. Auf der Suche nach einem politisch auffälligen Stalker hat die Polizei am Mittwoch in einem Haus in Leipzig die Leiche einer 86-Jährigen gefunden. Ob der Gesuchte tatsächlich monatelang neben der Leiche seiner Angehörigen gelebt hat, ist noch unklar.

Die Polizei hat am Mittwoch ein Einfamilienhaus in Leipzig durchsucht, weil gegen einen dort lebenden Mann wegen Stalkings ermittelt wurde. Er sei Mitglied der sogenannten Reichsbürger, die die staatliche Ordnung in Deutschland ablehnen. Außerdem sei er ein Eigenbrötler gewesen.

Bei der Ankunft der Beamten sei die Haustür regelrecht verbarrikadiert gewesen, die Treppen mit Zeitschriften voll gestapelt. Bei der Hausdurchsuchung in der oberen Etage entdeckten die Ermittler die Leiche einer 86-Jährigen. Die Tote sei eine Angehörige des Gesuchten gewesen. Ob der Stalker tatsächlich monatelang neben der Toten gewohnt hat, müsse noch geklärt werden. Die Leiche wird obduziert. Man geht jedoch davon aus, dass es sich bei diesem Fall um keine Straftat handelt.

Gegen den gesuchten Stalker lag ein Haftbefehl wegen einer «politisch motivierten Straftat» vor. Er wurde festgenommen.