nach oben
DJ Phil Page hat in seiner Plattenkiste gestöbert und ist fündig geworden: Echte Klassiker sowie Dutch House sollen für einen GaGa-Mix sorgen, der bei StilBruch im Casablanca begeistert.
DJ Phil Page hat in seiner Plattenkiste gestöbert und ist fündig geworden: Echte Klassiker sowie Dutch House sollen für einen GaGa-Mix sorgen, der bei StilBruch im Casablanca begeistert. © Seibel
15.10.2010

StilBruch-Veteran: DJ Phil Page rockt Electro-Sounds

Phil Page gehört zu StilBruch wie der süße Senf zur Weißwurst. DJ Phil Page versüßt die PZ-Party StilBruch seit ihrer ersten Auflage im Jahre 2006 mit houselastigem Club-Sound, gibt der Feierei die nötige Würze und Schärfe, wenn er Electro und Progressive einstreut. Als StilBruch-DJ wird er den Sound von DJ Razé optimal ergänzen – und am kommenden Freitag im Casablanca dafür sorgen, dass der musikalische Output auch dem Liebhaber elektronischer Musik hervorragend mundet.

„Ich will das Beste aus House, Electro und Progressive aus den vergangenen drei Jahren spielen“, sagt Phil Page. Weil das Motto „Stil(l) GaGa“ heißt, hat er lange in seiner Musiksammlung gekramt – auf der Suche nach einer besonderen Note, die seinen Stil-Mix zu einem GaGa-Mix macht. Er ist in der Sparte „Dutch Sound“ fündig geworden.

Was ist bitte „Dutch Sound“? „Das ist der heißeste musikalische Scheiß aus Holland“, sagt Phil Page und fügt hinzu: „Ich werde verrückte Beats liefern im Stile von Afrojack“. Afrojack ist einer der holländischen Musik-Mixer, die „Dutch House“ berühmt gemacht haben. Wer jetzt unbedingt wissen will, wie das klingt, hat am Freitag ein Date. Ein Date mit Phil Page. Im Casablanca. Ab 22 Uhr. Gaga-Garderobe nicht vergessen.