nach oben
© Symbolbild: dpa
02.04.2014

Tochter für Sex angeboten: Vater muss ins Gefängnis

Gera. Weil er seine kleine Tochter für Pornobilder posieren ließ und sie einem Bekannten aus dem Internet zum Sex anbot, muss ein 31-Jähriger zwei Jahre und neun Monate in Haft.

Das Landgericht Gera (Thüringen) sprach ihn am Mittwoch des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern schuldig. Der Mann hatte vor Gericht ein Geständnis abgelegt.

Als alleinerziehender Vater stand das damals sieben Jahre alte Mädchen in seiner Fürsorge, jetzt ist es in Obhut des Jugendamtes. Er habe sich damals einsam gefühlt und Kontakte in einem Chat gesucht. «Das ist dann irgendwie aus dem Ruder gelaufen», sagte er. Das Urteil ist rechtskräftig.