nach oben
Die Zwillinge Tom (links) und Bill Kaulitz von Tokio Hotel werden demnächst neben Dieter Bohlen in der neuen Jury von "Deutschland sucht den Superstar" sitzen. Schon am Montag haben die Brüder ihren ersten Arbeitstag bei der Aufzeichnung der Castings in Berlin. Sie melden sich damit nach zwei Jahren Pause in der Öffentlichkeit zurück. © dpa
24.09.2012

Tokio Hotel soll bei RTL "Superstar"-Suche beleben

Die Tokio-Hotel-Zwillinge Bill und Tom Kaulitz (23) sollen künftig der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» neuen Pep verleihen. Die Musiker werden in der neuen Staffel statt Bruce Darnell und Natalie Horler neben Dieter Bohlen in der Jury sitzen. Das gab der Kölner Privatsender bekannt. Schon am Montag hatten die Brüder ihren ersten Arbeitstag bei der Aufzeichnung der Castings in Berlin - nachdem sie sich rund zwei Jahre kaum öffentlich gezeigt hatten.

Bildergalerie: Tokio Hotel künftig bei "DSDS" in der Jury

«Wir haben uns die letzten Jahre versucht komplett rauszuziehen, um ins Studio zu gehen und uns vor allem mal eine Pause zu gönnen», wurde Sänger Bill Kaulitz zitiert. Gerade ist das vierte Studio-Album in Arbeit.

Tokio Hotel gilt als eine der erfolgreichsten deutschen Bands, die auch international bekanntwurden. Der Aufstieg begann 2005 mit der Debütsingle «Durch den Monsun», die Platz eins der Charts eroberte. 2010 machte die Gruppe nach der Europatour «Welcome to Humanoid City» Pause und verließ Deutschland in Richtung Amerika. Zuletzt lebten und arbeiteten die Musiker in Los Angeles.

Ebenfalls neues Mitglied der «DSDS»-Jury ist der Frontsänger der Band Culcha Candela («Hamma»), Mateo. Der Entertainer über seine künftige Aufgabe: «Als Herzblutmusiker bin ich über jedes Fernsehformat, das der Musik eine Plattform bietet, dankbar.»

Die Show «Deutschland sucht den Superstar», die im Januar in die 10. Staffel starten soll, litt zuletzt unter leichten Ermüdungserscheinungen - ähnlich wie die zweite große Castingshow des Senders, «Das Supertalent»: Für dieses Format verpflichtete RTL als Verstärkung Entertainer Thomas Gottschalk, bisher allerdings mit mäßigem Erfolg. dpa

Leserkommentare (0)