nach oben
30.10.2015

Trotz positiver Jurybewertung: Karlsruhe kann sich nicht gegen Hamburg durchsetzen

Am 29. Oktober 2015 wurden zum 10. Mal die Kulturmarken-Awards Causales im TIPI am Kanzleramt in der Night of Cultural Brands vor 550 Gästen aus Wirtschaft, Kultur, Stadtverwaltungen, und Tourismusmarketing, Medien und Politik vergeben.

Verliehen wurden zum Beispiel die „Europäische Kulturmarke“, der „Kulturmanager des Jahres“ oder auch die „Europäische Trendmarke 2015“. In der Kategorie „Stadtmarke des Jahres“ waren Hamburg, Karlsruhe und Bochum unter zahlreichen Bewerbern in die Top 3 nominiert. Allerdings konnte sich Karlsruhe letztlich mit seiner Bewerbung zu KA300 nicht gegen Hamburg durchsetzen.

„Es war schwer für die Jury eine Reihenfolge herein zu bekommen, denn alle drei sind sehr erfolgreich“, so Laudatorin Bernadette Spinnen, Vorstandsmitglied Bundesverband City und Stadtmarketing bcsd. „Karlsruhe hat ein wahnsinnig fulminantes Feuerwerk abgebrannt, das sich sehr lange für Städte einprägen wird, die solche Geburtstage zu feiern haben“, betont Spinnen.

„Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir nicht gewonnen haben“, betont KA300-Projektgeschäftsführer Martin Wacker. „Aber allein schon die Nominierung unter die Top 3 hat gezeigt, dass wir mit KA300 eine Marke geschaffen haben, die auch national und international überzeugt und höchste Qualität und Öffentlichkeitswirksamkeit hatte, wie auch im Rahmen der Jurybegründung deutlich gemacht wurde. Die Platzierung war eine große Anerkennung für unsere starke Teamleistung“, so Wacker weiter.

„Die Nominierung zeigt, dass es richtig war den Stadtgeburtstag zur Markenentwicklung der Stadt zu nutzen“, sagt Norbert Käthler, Geschäftsführer des Stadtmarketings Karlsruhe. „Und ich freue mich, dass damit Karlsruhe zu den erfolgreichsten Stadtmarken in Deutschland zählt.“

Innerhalb der Ausschreibung des 10. Kulturmarken-Awards hatten sich in diesem Jahr 99 Bewerber in sieben Kategorien beteiligt oder wurden vorgeschlagen. Aus diesen Bewerbungen wählte die Jury 21 Beiträge aus und hat diese für die Preisverleihung nominiert.

Die Verleihung der Kulturmarken-Awards ist ein wichtiger Branchentreff für Kulturmanagement, -marketing und -tourismus in Europa und emotionales Highlight des KulturInvest-Kongresses.