nach oben
Schwerer LKW-Unfall am Mittwochabend auf der A3 bei Montabaur. © dpa
21.11.2013

Trümmerfeld nach Unfall auf Autobahn: LKW-Fahrer stirbt

Bei einem Unfall auf der A3 bei Montabaur am Mittwochabend ist ein 55 Jahre alter LKW-Fahrer ums Leben gekommen. Der Mann war mit seinem Sattelzug, der mit Ton beladen war, fast ungebremst in ein Stauende gerast. Bis zum Donnerstagmorgen gab es auf der A3 erhebliche Behinderungen wegen des Unfalls.

Bildergalerie: Schwerer Unfall: 55-jähriger Lkw-Fahrer stirbt

Nach Polizeiangaben war der Lastwagen fast ungebremst auf einen Sattelzug am Stauende aufgefahren. Der stehende Sattelzug wurde bei dem Aufprall nach vorne geschoben, so dass noch vier weitere Lastwagen in den Unfall verwickelt wurden. Der Fahrer des auffahrenden Sattelzuges wurde bei dem Unfall tödlich verletzt und die Fahrer der anderen Sattelzüge wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 350.000 €. Die Autobahn musste zur Bergung der unfallbeteiligten Fahrzeuge für mehr als fünf Stunden voll gesperrt werden. Zwei Fahrstreifen der Autobahn waren bis zum frühen Morgen gesperrt. Durch die Sperrung kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen.