nach oben
30.12.2016

Türkei und Russland fliegen Luftangriffe auf IS in Syrien

Istanbul (dpa) - Kurz nach Beginn der Waffenruhe in Syrien haben die türkische und die russische Luftwaffe dort Angriffe auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) geflogen.Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu der Türkei meldete, es habe sich um zwei verschiede Einsätze im nordsyrischen Gebiet um Al-Bab gehandelt. 26 IS-Kämpfer seien bei den türkischen Angriffen getötet worden. Dschihadistengruppen wie der IS sind von der Waffenruhe ausgenommen, die seit Mitternacht für ganz Syrien gilt.

Der Sender CNN Türk meldete unter Berufung auf das türkische Militär, auch die russische Luftwaffe habe Stellungen des IS bombardiert, allerdings südlich der Stadt Al-Bab. Moskau bestätigte die Angriffe zunächst nicht.

Russland und die Türkei hatten die Waffenruhe zwischen der syrischen Regierung und mehreren Rebellengruppen ausgehandelt. Die Türkei unterstützt in Syrien sunnitische Rebellen, Russland dagegen den Präsidenten Baschar al-Assad.