nach oben
12.02.2015

USA: Falscher Bombenalarm wegen «Banane» im Baum

Lincoln (dpa) - Die Angst vor Terroranschlägen in den USA ist groß - nun hat dort sogar eine verdächtige «Banane» in einem Pinienbaum einen Bombenalarm ausgelöst. Ein Techniker der Elektrizitätswerke in Lincoln (Nebraska) entdeckte das an einem Draht hängende Objekt und alarmierte die Feuerwehr, wie die Zeitung «Lincoln Journal Star» berichtete. Kurz darauf rückten Polizei und Feuerwehr an und beobachteten das mit gelbem Klebeband umwickelte Ding mit Ferngläsern aus sicherer Entfernung.

Erst als ein Experte zur Entschärfung von Bomben eintraf, entpuppte sich die vermeintliche «Banane» als Teil einer modernen Schatzsuche für so genannte Geocacher, die mit GPS-Geräten Verstecke ausfindig machen. Nach Angaben der Website Geocaching.com sind weltweit 2,5 Millionen solcher Objekte in über 180 Ländern versteckt. Feuerwehr-Ermittler Chuck Schweitzer gab schließlich Entwarnung. Dann folgte der Funkspruch an alle Einheiten: «Schweitzer hat die Banane in Gewahrsam.»