nach oben
saturn-umbau © Thomas Sommer
20.10.2014

Umbau im SATURN Pforzheim: Feinschliff für den 29. Oktober

UmfrageGehen Sie zur Neu-Eröffnung im SATURN Pforzheim?

Ja 18%
Nein 71%
Weiß noch nicht 11%
Stimmen gesamt 150

Pforzheim. Wenn am 29. Oktober morgens die Türen zum SATURN Pforzheim öffnen, ist das für Timo Gsell, Geschäftsführer des Elektro-Marktes auf der Wilferdinger Höhe, und seine Mannschaft das Ende von vier Monaten anstrengendem Umbau.

Bildergalerie: Neueröffnung im SATURN Pforzheim rückt immer näher

In dieser Zeit wurden nicht nur der Teppichboden neu verlegt, die Elektroverteilung neu installiert, eine neue Beleuchtung eingebaut und der Eingangsbereich neu gestaltet, sondern auch eine komplett neue Außenfassade errichtet – von einer Betonfassade auf eine "mikrolinierte Metallfassade", wie es Timo Gsell beschreibt.Des weiteren wurden auch neue Werbe- und Schriftmittel außen angebracht.

Bildergalerie: Umbau im SATURN Pforzheim

Jetzt folgt der letzte Feinschliff für die Neueröffnung. "Die Regale und Posten werden noch gefüllt und es muss noch sauber gemacht werden", erklärt Gsell. "Also Ordnung und Struktur in den Laden bringen." Und läuft alles reibungslos? Gsell bestätigt: "Es gibt auch weiterhin keine Probleme!"

Bildergalerie: Umbau im SATURN Pforzheim neigt sich dem Ende zu

Dass in der Zeit des Umbaus nicht nur positiv gestimmte Kunden den Markt verließen, ist Gsell dabei durchaus bewusst. Auf Facebook meldeten sich Kunden, die weiter vertröstet wurden, oder die berichteten, dass sich keiner verantwortlich gefühlt habe. Gsell: "Ich kenne diese Probleme. Aber wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Wir sind nicht perfekt und werden es auch nie sein. Grundsätzlich jedoch versuchen wir, alle zufriedenzustellen. Ich kann auch viele positive Rückmeldungen nennen."

Bildergalerie: Der SATURN Pforzheim baut um

Ein weiterer User kritisierte die mangelnde Anzahl an Parkplätzen. Gsell gibt zu: "Derzeit gibt es keine Aussicht auf Verbesserung. Wir haben eine vorgeschriebene Mindestanzahl an Parkplätzen, arbeiten aber auch an Lösungsansätzen."

Bevor die Türen des SATURN öffnen, wird der Laden am 28. Oktober (Dienstag) für einen Tag geschlossen. Dafür wird der Markt an der Karlsruher Straße 51-57 am 29. Oktober bereits um 6.00 Uhr morgens eröffnet – gerechnet wird mit bis zu 500 Kunden in den ersten Minuten. Und die müssen sich, geht es nach Gsell, auch keine Sorgen um die Sicherheit beim Einlass machen. "Wir sind für alles gerüstet. Für genug Sicherheit ist gesorgt!"

Die wird auch durch die neuen Poller vor dem Eingang gewährleistet. Diese sollen den Elektro-Laden vor Kriminellen, die mit ihrem Auto in den SATURN fahren und Ware klauen, schützen. "Das ist eine Anforderung der Versicherung", bestätigt Gsell.

Damit am Tag der Neu-Eröffnung auch viele Besucher den Weg in den SATURN finden, plant Timo Gsell zudem ab dem 22. Oktober eine groß angelegte Werbekampagne, die auch über die Pforzheimer Zeitung und PZ-news die Kunden erreichen soll.  Und alles mit dem Ziel, "interessierten Menschen zeigen zu können, was hier entstanden ist. Wir machen morgens die Tür auf und freuen uns auf jeden, der kommt."