Friedrich Merz, Mitglied des Präsidiums des Wirtschaftsrates der CDU, begrüßt Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesvorsitze
Friedrich Merz, Mitglied des Präsidiums des Wirtschaftsrates der CDU, begrüßt Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesvorsitzende der CDU. Foto: Jörg Carstensen

Unter CDU-Kandidaten hätte Merz beste Kanzler-Chancen

Nach der repräsentativen Erhebung des Instituts Kantar Emnid kommt Merz bei der Frage, wen die Bundesbürger zum Bundeskanzler wählen würden, auf 31 Prozent. Kramp-Karrenbauer erreicht lediglich 16 Prozent, wie das Nachrichtenmagazin «Focus» berichtete.

Für den stellvertretenden CDU-Vorsitzenden, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidenten Armin Laschet, würden demnach derzeit nur 11 Prozent votieren. Ein großer Teil von mehr als 40 Prozent der 1008 Befragten mochte sich allerdings für keinen der drei vorgegebenen Namen entscheiden.

Besonders groß ist Merz' Vorsprung demnach bei Wählern der FDP, AfD und SPD. Bei den Unionsanhängern ist er deutlich geringer (Merz 32 Prozent, Kramp-Karrenbauer 28, Laschet 9).